40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Automatensprengung: Polizei bestätigt Tod des 16-Jährigen [Update]
  • Aus unserem Archiv
    Neuwied

    Automatensprengung: Polizei bestätigt Tod des 16-Jährigen [Update]

    Die Polizei meldete am Donnerstagnachmittag den Tod des 16-Jährigen, der bei der Sprengung eines Zigarettenautomaten in Engers schwerste Verletzungen erlitten hatte. Bereits am Dienstagabend war der Jugendliche für hirntot erklärt worden.

    Anteilnahme und Trauer um den 16-jährigen Neuwieder.
    Anteilnahme und Trauer um den 16-jährigen Neuwieder.
    Foto: Marc Fleischer

    Der Jugendliche hatte in der vergangenen Woche versucht, den Automaten im Neuwieder Stadtteil Engers zu sprengen und war dabei von einem wegfliegenden Teil im Gesicht getroffen worden. Zusammen mit drei anderen hatte er nach Polizei-Erkenntnissen Treibgas, vermutlich aus einem Deo, in den Automaten gefüllt. Die Gruppe zündeten ihn an, es kam zur Explosion.

    Auch einer der anderen wurde dabei von Trümmerteilen getroffen und brach sich den rechten Arm. Er ist inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden. Als die Polizei eingetroffen war, hatte der 16-Jährige am Boden gelegen und ein anderer Jugendlicher, der sich über ihn gebeugt hatte, war davongerannt. Er wurde aber ebenso inzwischen ausfindig gemacht wie weitere mutmaßliche Komplizen.

    Am Dienstag stellten die Mediziner den Hirntod des Jugendlichen fest. Bei Hirntoten sind die Gesamtfunktionen des Gehirns unwiederbringlich erloschen. Der Mensch atmet auch nicht mehr. Haben Mediziner den Hirntod eines Menschen zweifelsfrei festgestellt, wird eine Todesbescheinigung ausgestellt. Dann werden auch lebenserhaltende Maschinen abgestellt.

    Der 16-Jährige ist nicht der erste Jugendliche, der beim Sprengen eines Zigarettenautomaten ums Leben kommt. Im Frühjahr 2013 war bei Karlsruhe ein 14-Jähriger bei der Detonation getroffen und so schwer verletzt worden, dass er schwerste Kopf- und innere Verletzungen erlitt und daran starb.  

    Kurz vor der Sprengung des Automaten in Neuwied hatte es in Bendorf zwei Festnahmen gegeben, in Koblenz dazu am Jahresanfang etliche ungeklärte Fälle. In Bendorf hatten Zeugen am 19. November  die Polizei gerufen, weil zwei junge Männer abends versuchten, ein Gasgemisch in einem Automaten mit zum Explodieren zu bringen.  Beim Eintreffen der Beamten waren die Verdächtigen geflüchtet, aber dann doch ermittelt worden.

    Im Januar hatte in Koblenz eine Serie solcher Fälle begonnen. Auch dabei wurde die Wucht der Detonationen deutlich. Hier entstand jedoch nur Sachschaden. (law)

    Ein gesprengter Automat im Koblenzer Stadtteil Neundorf im April. An dem gleichen Tag flog auch in Wallersheim ein Automat in Stücke. Foto: Polizei
    Ein gesprengter Automat im Koblenzer Stadtteil Neundorf im April. An dem gleichen Tag flog auch in Wallersheim ein Automat in Stücke.
    Foto: Polizei

    Hier flog die Abdeckung nicht davon: Ein aufgesprengter Automat im Koblenzer Stadtteil Lützel, ein Fall vom 20. Januar. Die Polizei fahndete dann nach Jugendlichen im Alter von etwa 16 oder 17 Jahren. Foto: Polizei
    Hier flog die Abdeckung nicht davon: Ein aufgesprengter Automat im Koblenzer Stadtteil Lützel, ein Fall vom 20. Januar. Die Polizei fahndete dann nach Jugendlichen im Alter von etwa 16 oder 17 Jahren.
    Foto: Polizei

    Bei dem Fall im Koblenzer Stadtteil Goldgrube in der Nacht vom 11. auf den 12. Januar war der Automat so weit geflogen, dass auch ein in der Nähe stehendes Auto beschädigt wurde. Foto: Polizei
    Bei dem Fall im Koblenzer Stadtteil Goldgrube in der Nacht vom 11. auf den 12. Januar war der Automat so weit geflogen, dass auch ein in der Nähe stehendes Auto beschädigt wurde.
    Foto: Polizei

    Tödliche Explosion von Zigarettenautomat: Jugendliche gestehen TatAutomatensprengung: Polizei bestätigt Tod des 16-Jährigen [Update]Gesprengter Zigarettenautomat: 16-Jähriger hirntot [Update]Gesprengter Zigarettenautomat: 16-Jähriger hirntot [Update]Der Hirntod: Unumkehrbarer Ausfall aller Hirnfunktionenweitere Links
    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Sonntag

    9°C - 13°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach