40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Aus dem Staub gemacht: Schrottbruder Peter Ludolf lebt jetzt mit 50 Schlangen in Ostfriesland
  • Aus unserem Archiv
    Dernbach

    Aus dem Staub gemacht: Schrottbruder Peter Ludolf lebt jetzt mit 50 Schlangen in Ostfriesland

    Die Ludolfs waren Deutschlands bekannteste Schrotthändler und echte TV-Stars. Doch dann bekamen sie sich in die Wolle. Das vermeintliche Familienidyll zerbrach, ihr Stern sank. Jetzt hat sich der einst so beliebte Peter womöglich endgültig ins Aus geschossen.

    „Monzaguhru“ Dirk Lating (2. von rechts) hat sich im Gegensatz zu Peter mit den „anderen“ Ludolf-Brüdern wieder versöhnt. Das Bild zeigt ihn bei einem Treffen in Linden mit (von links) Uwe, Tommy und Manni.
    „Monzaguhru“ Dirk Lating (2. von rechts) hat sich im Gegensatz zu Peter mit den „anderen“ Ludolf-Brüdern wieder versöhnt. Das Bild zeigt ihn bei einem Treffen in Linden mit (von links) Uwe, Tommy und Manni.
    Foto: N. Lating

    Die Eskalation des lange schwelenden Brüderstreits begann, als der damals extrem abgemagerte Peter Ludolf Dernbach verließ, zu „Monzaguhru“ Dirk Lating ins westfälische Metelen zog und ein neues Team – das „L-Team“ – gründete. Mittlerweile wieder von stattlicherer Statur hat er sich nun auch dort vom Acker gemacht. „Er lebt jetzt bei Herbie in einer Vier-Zimmer-Wohnung mit 50 Schlangen“, sagt ein hörbar verbitterter Dirk Lating im Gespräch mit der RZ und schiebt nach: „Mal sehen, wie lange er es da aushält. Autos gibt's da jedenfalls nicht.“

    Herbie, das ist der bislang ebenfalls zum L-Team gehörende Herbert Sangen aus Jemgum bei Leer. Bei ihm in Ostfriesland will sich Peter Ludolf vom Streit erholen, schreibt zumindest der an der Küste erscheinende „Sonntags-Report“, in dessen Redaktion das Duo vorstellig wurde. In dem Artikel mit der Überschrift „Ich liebe meine Brüder und meine Schwester“, wird Peter Ludolf auch zitiert, dass er in Jemgum keinen Schrotthandel eröffnen werde, weil er ja noch sein Geschäft in Dernbach habe. „Das werde ich auch weiterhin betreiben“, wird er wiedergegeben. Der Kultschrottplatz im Westerwald ist allerdings bekanntlich schon lange geschlossen.

    Und das ist wohl nicht die einzige Unwahrheit, die der 61-Jährige in den vergangenen Monaten verbreitet hat – zumindest wenn man Dirk Lating glaubt. Denn der gibt zu, dass er gemeinsam mit Peter in der Vergangenheit ein wenig getrickst hat. Man habe in Linden Videos gedreht und es dabei so aussehen lassen, als ob Manni, Uwe und Tommy Peter nicht öffnen würden, obwohl klar war, dass sie gar nicht da waren, räumt er ein. „Wir haben so einseitig berichtet, um Peter zu schützen, wobei wir geahnt haben, dass vieles, was er erzählt, nicht der Wahrheit entspricht“, hat Lating nach einem Treffen mit den anderen Brüdern auch öffentlich geschrieben.

    Im Gespräch mit der RZ sagt er, dass er mit dem Besuch in Linden „ein Zeichen setzen wollte, dass Aussöhnung möglich ist“. Peter sei allerdings „ziemlich selbstverliebt und egoistisch, nicht der Typ, der sich an einen Tisch setzt und redet“. Daher prophezeit Lating, dass der Streit „nicht harmlos enden“ wird. Schließlich stehe Peter „tief in der Scheiße“, meint er und erzählt, dass seine Brüder ihn wegen Testamentsfälschung und einer Geldforderung in Höhe von 50.000 Euro verklagt haben.

    Stimmt das auch? Manni, Uwe und Tommy haben auf eine entsprechende RZ-Anfrage bislang nicht reagiert, Herbert Sangen hat mitgeteilt, sich mit Peter besprechen und bei Interesse antworten zu wollen. Das hat er bislang nicht getan, was möglicherweise auch daran lag, dass er unterwegs war. Denn Peter Ludolf tingelt derzeit mit seinem neuen Team über brandenburgische Dörfer. Zuletzt feierte er „Schrotti-Partys – Das Original mit dem Ludolf-Schnaps“ – in Großwudicke und Dreetz.

    Von unserem Redakteur Ulf Steffenfauseweh

    Bilder: Hof der Ludolfs in Dernbach wurde geräumtDie Ludolfs: Das Schrottimperium startet neu durchDie Ludolfs: Ein Phänomen zerstört sich selbstDie Ludolfs: War Peter der Familientyrann?Die Ludolfs: Szenen einer Fernsehkarriere weitere Links
    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Samstag

    2°C - 8°C
    Sonntag

    3°C - 6°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    4°C - 8°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach