40.000
Aus unserem Archiv
Linz

Adventliches Ambiente vor historischer Kulisse: Linzer Weihnachtsmarkt lockt auf Markt- und Burgplatz

Silke Müller

So langsam, aber sicher macht sich in der Bunten Stadt schon adventliches Ambiente breit. Denn die Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt laufen an. „In diesem Jahr wird er nicht nur an den vier Adventswochenenden geöffnet sein, sondern auch schon am 24. und 25. November“, sagt Martin Flöck, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Linz. Geschlossen ist der Markt allerdings am 26. November – wegen Totensonntag.

Adventliches Flair vor der historischen Kulisse der Altstadt: Das verspricht der Linzer Weihnachtsmarkt. Er wird größer sein als im Vorjahr, denn Buden mit einem reichhaltigen Angebot gibt es sowohl auf dem Marktplatz als auch auf dem Burgplatz.  Foto: Linzer Werbegemeinschaft/Lamberz
Adventliches Flair vor der historischen Kulisse der Altstadt: Das verspricht der Linzer Weihnachtsmarkt. Er wird größer sein als im Vorjahr, denn Buden mit einem reichhaltigen Angebot gibt es sowohl auf dem Marktplatz als auch auf dem Burgplatz.
Foto: Linzer Werbegemeinschaft/Lamberz

In diesem Jahr kommt der Linzer Weihnachtsmarkt größer als im Vorjahr daher. Denn neben dem Marktplatz ist diesmal auch der Burgplatz eingebunden. „Der Markt ist gut belegt. Es gibt teils sehr große Stände“, berichtet Flöck. Mehr als 30 Marktbeschicker haben sich bereits angemeldet. Die Werbegemeinschaft, so sagt er, freue sich, dass sie wieder Unterstützung von dem erfahren Schausteller Oliver von der Gathen erhalte. „Er übernimmt den Aufbau, das Schmücken und die Akquise der Beschicker“, erläutert der Vorsitzende der Werbegemeinschaft. Und das mannigfaltige Angebot an den Buden kann sich genau sehen lassen wie das vielfältige Programm. „Jeden Tag gibt es Livemusik“, verspricht Flöck.

Den Auftakt zur Eröffnung am Freitag, 24. November, 17.30 Uhr, machen AnjaBo und am Samstag, 25. November, 16 Uhr, das Fanfarencorps Linz. Am 1. Dezember, 17 Uhr, und 2. Dezember, 16 Uhr, zeichnet das Orchester Rahms für den passenden klangvollen Rahmen verantwortlich und am 3. Dezember, 15 Uhr, Blechjedöns – Musikzug der Roten Husaren. Louis Gentile tritt am 8. Dezember, 18 Uhr, am 9. Dezember, 16 Uhr, sowie am 22. Dezember, 18 Uhr, und am 23. Dezember, 16 Uhr, auf, Isabella Hamacher am 10. Dezember, 15 Uhr, und am 16. Dezember, 16 Uhr. Der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Leubsdorf spielt am 15. Dezember, 19 Uhr, und am 17. Dezember, 15 Uhr. Am 15. Dezember ist um 16.30 Uhr auch noch einmal AnjaBo zu hören. Die Livemusik erklingt jeweils auf dem Marktplatz, während die jungen Weihnachtsmarktbesucher im Historischen Rathaus auf ihre Kosten kommen. Denn dort gibt es am 25. November, 2.,9.,16. und 23. Dezember das Kinderkino, das an allen Tagen um 16 Uhr beginnt. Aber das ist noch längst nicht alles. So lockt das Kinderkarussell auf den Linzer Weihnachtsmarkt und am 10. und 17. Dezember jeweils um 14 Uhr das Puppentheater. Vorgesehen sind zudem auch Märchenstunden. Außerdem schaut am 1. Dezember um 15 Uhr der Nikolaus auf dem Marktplatz vorbei.

Damit auch die Kulisse für den Linzer Weihnachtsmarkt stimmt, wird sie in ein außergewöhnliches Licht getaucht. „Die historische Altstadt wird beleuchtet: vom Rheintor über die Rheinstraße und den Marktplatz bis hin zum Buttermarkt“, berichtet der stellvertretende Vorsitzende Peter Grendel und ergänzt: „Die Beleuchtung soll für ein besonderes Flair sorgen.“ Und das nicht nur zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarkts, wie der Vorstand der Linzer Werbegemeinschaft ankündigt, sondern auch die ganze restliche Zeit über. „Die Beleuchtung ist komplett durchgehend – vom 24. November bis Weihnachten“, betont Grendel. An Heiligabend, Sonntag, 24. Dezember, bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Der Weihnachtsmarkt in der Bunten Stadt wird am Freitag, 24. November, 17 Uhr, auf dem Marktplatz offiziell eröffnet. Von da an ist er an allen vier Adventswochenenden freitags von 13 bis 21 Uhr, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter www.linzer-weihnachtsmarkt.de

Von unserer Redakteurin Silke Müller

Am 9. Dezember bis Mitternacht geöffnet

Der Höhepunkt in der Adventszeit in der Bunten Stadt ist der Mitternachtsweihnachtsmarkt am Samstag, 9. Dezember. An diesem Tag haben die Buden bis 24 Uhr geöffnet.

Und nicht nur das. Denn natürlich gibt es auch wieder Livemusik. Für den Mitternachtsweihnachtsmarkt haben die Organisatoren die Formation Souled again gewonnen, die von 20.30 Uhr an spielt. „Das ist eine tolle Band, die schon vergangenes Jahr sehr gut angekommen ist“, sagt Martin Flöck. Bereits um 18 Uhr beginnt in der katholischen Kirche St. Martin das Vor-Weihnachtskonzert „Mary Had a Baby“. In St. Martin ist parallel zum Weihnachtsmarkt wieder eine Ausstellung mit besonderen Krippen aus Zinn und weiteren Exemplaren aus aller Welt zu sehen. Abgerundet wird die Schau mit Vorführungen des Zinnkrippenbauers. sm

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Dienstag

10°C - 25°C
Mittwoch

11°C - 23°C
Donnerstag

10°C - 21°C
Freitag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach