40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Umwelt: Wasser-Wissens-Werk öffnet wie geplant
  • Aus unserem Archiv
    Kempfeld

    Umwelt: Wasser-Wissens-Werk öffnet wie geplant

    Trotz der aktuellen Verzögerungen bei der Errichtung der erforderlichen Räumlichkeiten wird das mit viel Vorschusslorbeeren bedachte Wasser-Wissens-Werk (WWW) an der Steinbachtalsperre wie geplant im April 2018 eröffnet. Dies betonten Umweltministerin Ulrike Höfken und Bernhard Alscher, Vorsitzender des Wasserzweckverbandes im Landkreis Birkenfeld, am Freitagmittag beim sogenannten Bauberichtsfest in Katzenloch. „Mit diesem bundesweit beispielgebenden Wasser-informationszentrum sowie dem blauen Klassenzimmer, dem Waterlab, wird unser wichtigstes Lebensmittel für Touristen und Schüler in der Nationalparkregion erlebbar“, sagte Höfken.

    Ministerin Ulrike Höfken überreicht Bernhard Alscher, dem Vorsitzenden des Wasserzweckverbandes (Mitte), und Werkleiter Horst Kürschner einen Förderbescheid in Höhe von 4,2 Millionen Euro.  Foto: Reiner Drumm
    Ministerin Ulrike Höfken überreicht Bernhard Alscher, dem Vorsitzenden des Wasserzweckverbandes (Mitte), und Werkleiter Horst Kürschner einen Förderbescheid in Höhe von 4,2 Millionen Euro.
    Foto: Reiner Drumm

    Das Wasser-Wissens-Werk sei Bestandteil des Landeskonzepts zur nachhaltigen Entwicklung der Nationalparkregion. Und weil die Steinbachtalsperre das Herzstück der Wasserversorgung in der Region sei, unterstütze die Landesregierung auch die Sanierung der Talsperre und die Fernwasserleitung von der Primstalsperre. Zur Fertigstellung der 32 Kilometer langen Wasserleitung übergab Ministerin Höfken dem Zweckverband einen weiteren Förderbescheid in Höhe von 4,2 Millionen Euro.

    Zuvor hatte Verbandsvorsteher Bernhard Alscher alle beteiligten Akteure und Institutionen begrüßt und ihnen kurz erläutert, warum es zu den Verzögerungen gekommen und somit das vor wenigen Wochen geplante Richtfest ausgefallen war. Die bei den Bauarbeiten entdeckten Leitungen zu verlegen, wäre doppelt so teuer geworden wie der nun stattdessen durchgeführte Bau eines Kellers für die Leitungen. Dadurch hätten sich zwar die Rahmenbedingungen geändert, zu Verzögerungen im Zeitplan komme es aber nicht.

    Thomas Linnertz, Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier, versicherte, die angestoßene Entwicklung weiterhin unterstützen zu wollen. Er untermauerte dies ebenfalls mit der Übergabe eines Förderbescheids. Weitere gut 400.000 Euro können nun in die Umsetzung des Wasser-Wissens-Werkes investiert werden.

    Wie es mit dem WWW weitergeht, skizzierte in kurzen Sätzen Winfried Schreiber, Referent im Umweltministerium. Der Keller für die Wasserleitungen sei fast fertig. „Anschließend kommt ein massiver Deckel drauf, und dann kann für den 16 Quadratmeter großen Rohrkeller und die 80 Quadratmeter umfassende Ausstellungshalle die Bodenplatte gegossen werden“, sagte Schreiber. Erst anschließend könne das in Holzständerbauweise gefertigte Gebäude errichtet werden.

    Die Umsetzung des von Studenten entwickelten Konzepts für die Ausstellungshalle hingegen ist auf einem guten Weg. Ende Oktober werden wohl die Gewerke ausgeschrieben, versicherte Schreiber, der in wenigen Sätzen auf die geplanten 14 meist interaktiven Stationen einging. An einer dieser Stationen werden den Besuchern Sinn und Zweck der Talsperre sowie die Aufbereitung des Trinkwassers in einem rund einminütigen Film erklärt, der den Gästen des Bauberichtsfestes in einer Welturaufführung gezeigt wurde. Schreiber verriet auch, dass kürzlich eine neue Mitarbeiterin eingestellt wurde. Ihre Aufgabe ist es, Kontakte zu den Schulen in der Region, zum Umwelt-Campus Birkenfeld sowie zu den Tourismusbüros zu knüpfen und sie über das Angebot des WWW zu informieren.

    Von unserem Redakteur Andreas Nitsch

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Montag

    0°C - 3°C
    Dienstag

    2°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige