40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Tourismus: Nahesteig findet in der VG viele Befürworter
  • Aus unserem Archiv
    VG Baumholder

    Tourismus: Nahesteig findet in der VG viele Befürworter

    VG Baumholder. Der geplante Wanderweg „Nahesteig“, der die Bahnhöfe Neubrücke und Idar-Oberstein sowie die an der Nahe liegenden Gemeinden miteinander verbinden soll, stößt in der Verbandsgemeinde Baumholder auf viel Gegenliebe. Der 5,3 Kilometer lange Abschnitt des insgesamt 35 Kilometer langen Wegs, der die Verbandsgemeinde Baumholder betrifft, führt über die Gemarkung Heimbach. „Demnächst stelle ich im Ortsgemeinderat in Heimbach die aktuelle Wegführung vor“, sagt VG-Chef Bernd Alsfasser, der gleichzeitig auch Bürgermeister von Heimbach ist. Die fälligen 3840 Euro bezahlt die Verbandsgemeinde aus einer eigens für Wanderwege bestimmten Kasse. Dies wird in der nächsten VG-Ratssitzung thematisiert werden.

    Der geplante Nahesteig soll auch ein Stück über den bereits bestehenden Kirchenpfad bis zur Heimbacher Ortsmitte führen. Ob das Projekt realisiert wird, hängt letztlich auch daran, wie sich die Stadt Idar-Oberstein entscheidet.  Foto: Gerhard Hänsel
    Der geplante Nahesteig soll auch ein Stück über den bereits bestehenden Kirchenpfad bis zur Heimbacher Ortsmitte führen. Ob das Projekt realisiert wird, hängt letztlich auch daran, wie sich die Stadt Idar-Oberstein entscheidet.
    Foto: Gerhard Hänsel

    Die Strecke, die durch die VG Baumholder führt, sieht folgendermaßen aus: Über die Kirche in Bleiderdingen (Ortsteil von Hoppstädten-Weiersbach in der VG Birkenfeld) geht es über den bereits bestehenden historischen Kirchenpfad zur Heimbacher Ortsmitte. Von dort aus soll über Heimbacher Bann der Lückenschluss bis zur Nohener Nahe-Schleife hergestellt werden.

    Da es sich nur um ein kleines Teilstück handele, werde sich die Pflege des Wegs in Grenzen halten, sagt Bernd Alsfasser. Es müssen noch lediglich ein Geländer am Aussichtspunkt errichtet sowie drei Bänke aufgestellt werden. Das Geld für die Unterhaltung wird auch aus der Wanderwegkasse stammen.

    Das Nahesteig-Projekt ist nicht unumstritten. In Idar-Oberstein haben kürzlich die Politiker über die Sinnhaftigkeit des geplanten zweiten Premiumfernwanderwegs gestritten und eine Kostenbeteiligung offengelassen. Die Verantwortlichen in der Verbandsgemeinde Birkenfeld wiederum stehen voll hinter dem Projekt. Der VG-Rat hat in seiner jüngsten Sitzung der Einrichtung und Ausschilderung des 35 Kilometer langen Pfades zwischen den Bahnhöfen Neubrücke und Idar-Oberstein zugestimmt.

    Mit rund 24 Kilometern hat die VG Birkenfeld den größten Streckenanteil, weshalb sie auch die maßgebliche Rolle bei der Verwirklichung des Vorhabens übernommen hat. Der Abschnitt auf der Gemarkung der Stadt Idar-Oberstein ist circa sechs Kilometer lang. Dieser Umstand war Grundlage für den Vorschlag zur beabsichtigten Kostenverteilung.

    Insgesamt wird damit gerechnet, dass das Anlegen und die Beschilderung des Nahesteigs mit 45.000 Euro zu Buche schlagen. Von Landrat Matthias Schneider gibt es die Zusage, dass der Kreis 20.000 Euro zum Projekt beisteuert. Der Rest soll im Hinblick auf den jeweiligen Streckeanteil von der Stadt Idar-Oberstein (4130 Euro), der VG Baumholder (3840 Euro) und der VG Birkenfeld (17.030 Euro) geschultert werden. Letztere will ihren Anteil so finanzieren, dass die VG selbst 10.000 Euro zur Verfügung stellt und die an der Strecke liegenden Ortsgemeinden (Hoppstädten-Weiersbach, Nohen, Kronweiler, Oberbrombach und Sonnenberg-Winnenberg) darum gebeten werden, einen Kostenbeitrag von jeweils knapp 1500 Euro in das Projekt einzubringen.

    Erklärte Absicht ist es, dass der Nahesteig 2018 eröffnet werden kann. Geklärt werden muss aber vorher noch, wie sich die Stadt Idar-Oberstein verhalten wird. Der Bauausschuss hatte Oberbürgermeister Frank Frühauf den Auftrag gegeben, wegen der Kostenbelastung weitere Verhandlungen zu führen. Was dabei herauskommt, ist offen.

    Von unserer Redakteurin Silke Bauer

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Freitag

    0°C - 5°C
    Samstag

    -1°C - 3°C
    Sonntag

    0°C - 3°C
    Montag

    0°C - 4°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige