40.000
Aus unserem Archiv
Fischbach

Tausende Narren werden beim Umzug in Fischbach erwartet

Der Fastnachtsumzug in Fischbach zählt zu den größten im Landkreis Birkenfeld. Udo Arend, Vorsitzender des Fischbacher Carneval Vereins (FCV), ist sich sicher, dass auch am Faschingssonntag 2018, 11. Februar, wieder 40 bis 45 Zugnummern vertreten sein werden.

Foto: Manfred Greber

„Bislang haben sich fünf Motivwagen und 20 Fußgruppen angemeldet“, verrät Arend, der den närrischen Lindwurm in seiner Heimatgemeinde seit mehr als 20 Jahren organisiert. Die sechs Musikgruppen, die eigentlich jedes Mal dabei sind, hätten zwar noch nicht alle zugesagt, für Arend steht aber fest, dass die Musiker allesamt auch in dieser Session während des Umzugs für Stimmung sorgen werden. Und mit einigen Nachzüglern rechnet er ohnehin. Interessenten können sich gern noch bei ihm melden. Die jeweils fünf schönsten Wagen und Fußgruppen werden übrigens prämiert.

Arend ist noch ganz begeistert von der Veranstaltung im vergangenen Jahr. „Ich schätze, da waren rund 10.000 Besucher im Ort“, sagt er. Das habe allerdings auch an dem perfekten Wetter gelegen, weiß der FCV-Vorsitzende. Er hofft darauf, dass die Witterung in diesem Jahr ähnlich gut sein wird. „Dann stehen wieder mindestens 5000 bis 6000 Menschen an den Straßenrändern und feiern.

Kampagne läuft gut an

Die Vorbereitungen laufen natürlich auf Hochtouren. „Die Kampagne läuft sehr gut an“, betont der Karnevalsexperte. Allerdings haben die Narren offenbar ein kleines Problem. „Viele wissen noch gar nicht, welches Motiv sie für ihren Wagen nehmen sollen.“ Aber man befinde sich ja noch im Anfangsstadium.

Die Sicherheit der Zuschauer und der Zugteilnehmer steht natürlich an erster Stelle. Die Feuerwehr wird den Zug wieder absperren, auch das Ordnungsamt wird den Veranstaltern hilfreich zur Seite stehen. Ein Gespräch diesbezüglich steht aber noch aus.

Ein Problem stellt auch immer wieder das Parken dar. Zahlreiche Zuschauer haben in der Vergangenheit ihr Auto entlang der Landesstraße 160 oder an anderen Stellen, für die ein Parkverbot gilt, abgestellt. Arend hofft, dass sich dies in diesem Jahr bessert. Durch eine geänderte Zugroute – zum Schluss von der Hauptstraße direkt in die Marktstraße und nicht mehr an Sparkasse und Raiffeisenbank vorbei – sei schon viel gewonnen worden. „Da kann der Verkehr nach Auflösung des Zuges viel besser abfließen“, sagt Arend. Er appelliert dennoch an das Verständnis der Besucher und bittet sie, die bestehende Parkregelung zu beachten. „Mehr als Schilder aufzustellen und Appelle an die Gäste zu richten, können wir nicht.“

Die Streckenführung wird gegenüber dem Vorjahr nicht geändert. „Das hat sich bewährt“, sagt Arend. Auf halbem Weg werden die Teilnehmer in bewährter Manier am FCV-Vereinsheim per Mikrofon begrüßt. Nach dem Umzug ist längst noch nicht Schluss mit lustig. Im FCV-Klubheim werden die Vereins-DJs als Moderatoren fungieren – damit haben sie ja bereits reichlich Erfahrung –, und in der Gemeindehalle tritt die Band Just in Time auf.

Plaketten schon im Vorverkauf

Zur Finanzierung wird auch in diesem Jahr wieder eine Zugplakette unters Narrenvolk gebracht. Sie kann im Vorverkauf bei der Raiffeisenbank oder auch in den örtlichen Geschäften erworben werden. Pro Stück müssen wie schon in den vergangenen Jahren 1,50 Euro bezahlt werden. Natürlich sind die Plaketten auch während des Umzugs bei den Plakettenverkäufern erhältlich.

Interessenten, die bei dem Umzug noch mitmachen wollen, können sich mit Udo Arend, Tel. 0171/279 84 60, in Verbindung setzen. Die Prämierung der schönsten Wagen und Fußgruppen findet beim Heringsessen am Samstag, 24. Februar, 18 Uhr, statt. Auch hierfür wird um Anmeldung bei Arend gebeten.

Von unserem Redakteur
Andreas Nitsch

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Samstag

8°C - 28°C
Sonntag

13°C - 27°C
Montag

8°C - 21°C
Dienstag

8°C - 21°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige