40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Schüler benoten die Bundestagskandidaten: Keiner bleibt sitzen
  • Aus unserem Archiv

    Schüler benoten die Bundestagskandidaten: Keiner bleibt sitzen

    Kreis Birkenfeld/Kreis Bad Kreuznach - Ein Bestandteil unserer Speeddating-Aktion mit Schülern und Bundestagskandidaten war die Benotung der Politiker. Die fiel nicht nur schmeichelhaft aus... Hier die Ergebnisse.

    Claudia Frick, Direktkandidatin der Piratenpartei, teilte auf ihrem Twitter-Account mit, worüber sie gerade diskutiert und wie die Meinung ihrer "Follower" dazu aussieht. "Ob das Zeugnis so gut wird? Ich weiß ja nicht ...", twitterte sie nach der Veranstaltung. Wir können die Kandidaten beruhigen: Es ist niemand sitzen geblieben. Jedoch war die Bewertung der Schüler eindeutig und auch untereinander kaum abweichend. Die Kriterien waren Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. Den Notendurchschnitt - zu vergeben waren die Noten 1 bis 6 - hat die NZ errechnet. Hier die Ergebnisse und Einschätzungen dazu:

    Wolfgang Kleudgen: der Favorit der Schüler. Der Berufsschullehrer zeigte Stärken in Sachen Kommunikation und Wahrnehmung. Er diskutierte auf Augenhöhe, hielt sich an die Regeln, argumentierte engagiert und fern jeder Besserwisserei. Dafür gab es die Note 2,2.

    Fritz Rudolf Körper: Routiniert, hellwach, konzentriert, selbstsicher - man spürt, dieser Wahlkampf macht dem langjährigen Bundestagsabgeordneten Spaß. Die traumatische Schlappe gegen Julia Klöckner 2009 ist längst verdaut. Von den Schülern gab es eine 2,5 als Note.

    Dr. Bernhard Alscher: Birkenfelds VG-Chef gab sich so, wie man ihn kennt: offen, unkompliziert, neugierig, bürgernah. Was aber auch deutlich wurde: Manchmal wirkt er so bürgernah, dass es schon fast ein bisschen populistisch wirkt. Dafür gab es von den Schülern eine 2,7.

    Klaus-Jürgen Friedrich: ein Mann der klaren Worte und deutlichen Positionen. Die Ruhe in Person. Vielleicht ein bisschen zu ruhig, zu wenig leidenschaftlich? Das "Gesamtpaket" bewerteten die Schüler mit 2,9.

    Claudia Frick: frisch, ein bisschen frech, mit Mut zur Wissenslücke, offen für alle Positionen, stets die Bürgerbeteiligung im Blick. Den Schülern war das eine 3,3 als Note wert.

    Stefan Boxler: eher ein ruhiger, besonnener Mensch, und ein guter Zuhörer. Er ließ sich von einzelnen Themen irritieren. So kam eine 3,6 im Schnitt zusammen.

    Antje Lezius: eine Politikerin, die ohne Frage eine gute Mediatorin ist, schwierige Prozesse und kontroverse Debatten moderieren kann. Sie selbst sagte aber, für sie gebe es nicht "dafür" oder "dagegen", schwarz oder weiß. Es gehe auch um Grautöne. So bezog sie kaum klar Position, argumentierte: "An diese Regel des Speeddatings möchte ich mich nicht halten." Zu diplomatisch? Zu eigensinnig? Die Jugendlichen fanden das Agieren der CDU-Frau ausreichend, was sich in der Gesamtnote 4 ausdrückt.

    Uns ist wichtig: Die Noten kamen zwar nach objektiven Kriterien zustande, dennoch sind sie subjektiv. Hätten wir andere Themen zur Diskussion gestellt, wären die Zeugnisse möglicherweise anders ausgefallen. Klar ist: Die "Zeugnisse" verteilen die Wähler am 22. September.

    Von unserer Redakteurin Vera Müller

    Temporeiche Debatten an sieben Tischen Speeddating der NZ: Jugendliche diskutieren mit Wahlkreiskandidaten
    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Donnerstag

    7°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 18°C
    Samstag

    9°C - 18°C
    Sonntag

    7°C - 13°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige