40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Salvea-Gruppe übernimmt Rehazentrum Obere Nahe
  • Aus unserem Archiv
    Idar-Oberstein

    Salvea-Gruppe übernimmt Rehazentrum Obere Nahe

    Der Krefelder Gesundheitsanbieter Salvea hat nach intensiven Verhandlungen mit den Eigentümern und Gläubigern das Rehazentrum Obere Nahe in Idar-Oberstein übernommen.

    Das Rehazentrum Obere Nahe ist gerettet.
    Das Rehazentrum Obere Nahe ist gerettet.

    Der laufende Insolvenzantrag konnte hierdurch fristgerecht wieder zurückgezogen werden. Alle Mitarbeiter werden übernommen. „Wir freuen uns, dass der Insolvenzantrag fristgerecht zurückgezogen werden konnte und damit ein Fortbestand der regionalen Versorgung im Rehazentrum Obere Nahe gesichert ist. Die Einrichtung verfügt über qualifizierte und motivierte Mitarbeiter, die unser Standortportfolio hervorragend ergänzen", berichtet Wolfgang K. Hoever, Vorstand Salvea. Neben Standorten in NRW, Hessen, Bayern und Baden-Württemberg ist salvea damit auch in Rheinland-Pfalz vertreten. Insgesamt gehören jetzt 27 Einrichtungen zur Salvea-Gruppe. Das Rehazentrum Obere Nahe wurde im Oktober 2010 gegründet, musste aber im Januar 2014 Insolvenz anmelden. „Die salvea-Gruppe ist der ideale Träger für ein Unternehmen wie das Rehazentrum. Über 35 Jahre Erfahrung im Gesundheitswesen erweitert unser Netzwerk und ermöglicht einen Ausbau unseres Leistungsangebotes", freut sich Geschäftsführerin Eva Uebelacker über die Integration in die Salvea-Gruppe. Die Übernahme wurde auch dank des starken Engagements der Altgesellschafter und Ärzte der Orthopädischen Gemeinschaftspraxis Paul Krauss und Dr. Bernd Saur möglich, die sich für den Erhalt des Rehazentrums stark gemacht hatten. „Das Leitbild des Rehazentrums ist kongruent zu denen der Salvea-Einrichtungen. Die Zufriedenheit des Patienten ist der Maßstab für die Qualität unserer Arbeit. Das Ziel unserer Rehabilitation ist es, den Patienten bei der Wiederherstellung seiner Gesundheit nachhaltig zu unterstützen", erläutert Wolfgang K. Hoever. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die stationäre- und ambulante medizinische Rehabilitation mit den Schwerpunkten Orthopädie, Neurologie, Kardiologie, Rheumatologie und Geriatrie. Mehr als 900 Mitarbeiter arbeiten in Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Das Rehazentrum Obere Nahe ist eine der modernsten Einrichtungen für Rehabilitation und Prävention in der Region.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    Mittwoch

    7°C - 16°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige