40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Rhaunener Weihnachtsmarkt profitiert vom Ausfall an der Wildenburg
  • Aus unserem Archiv
    Rhaunen

    Rhaunener Weihnachtsmarkt profitiert vom Ausfall an der Wildenburg

    Trotz mehr Ausstellern und ausgedehntem Festbetrieb behält der Rhaunener Weihnachtsmarkt sein familiäres Flair. Typisch ist zum Beispiel Helmut Pontos. „Danke für die Unterstützung. Wir verabschieden uns aus Rhaunen“, steht auf den Schildern an seinem Stand. Damit bedankt sich der Duisburger bei den Rhaunenern für die jahrzehntelange Zusammenarbeit. 20 Jahre stellte er beim Weihnachtsmarkt einen Stand auf, 38 Jahre brachte er Kinder aus dem Ruhrgebiet zum Ferienlager in den Hunsrückort. Jetzt, mit 69 Jahren, baute er noch einmal eine Losbude auf und sammelte für Leprakranke in Indonesien. Und damit auch alle erfahren, dass jetzt Schluss ist, schrieb er die Schilder. Der Weihnachtsmarkt hier ist familiär, man kennt sich, auch die Aussteller.

    Foto: Reiner Drumm

    Rhaunen - Trotz mehr Ausstellern und ausgedehntem Festbetrieb behält der Rhaunener Weihnachtsmarkt sein familiäres Flair. Typisch ist zum Beispiel Helmut Pontos. „Danke für die Unterstützung. Wir verabschieden uns aus Rhaunen“, steht auf den Schildern an seinem Stand. Damit bedankt sich der Duisburger bei den Rhaunenern für die jahrzehntelange Zusammenarbeit. 20 Jahre stellte er beim Weihnachtsmarkt einen Stand auf, 38 Jahre brachte er Kinder aus dem Ruhrgebiet zum Ferienlager in den Hunsrückort. Jetzt, mit 69 Jahren, baute er noch einmal eine Losbude auf und sammelte für Leprakranke in Indonesien. Und damit auch alle erfahren, dass jetzt Schluss ist, schrieb er die Schilder. Der Weihnachtsmarkt hier ist familiär, man kennt sich, auch die Aussteller.

    In diesem Jahr waren sieben, acht dazugekommen weil der Festbetrieb ausgeweitet wurde: Die Hauptstraße entlang waren weitere Stände aufgebaut, und auf dem Platz hinter der Behinderteneinrichtung der Diakonie reihte sich diesmal Auslage an Auslage.
    In diesem Jahr waren auch mehr Besucher als früher nach Rhaunen gekommen. Paul Stein vom veranstaltenden Gewerbeverein kennt den Grund: Diesmal fiel der Weihnachtsmarkt an der Wildenburg aus, der in den vergangenen Jahren manchen potenziellen Besucher vom Weg nach Rhaunen abhielt. „Der hatte uns viele Gäste weggenommen.“
    Seinen Charakter hat das Rhaunener Fest trotz aller Veränderungen nicht eingebüßt. Ums alte Rathaus bildeten Stände den Kern des Weihnachtsmarkts, auf dem Platz gegenüber standen Getränke- und Imbissstände, nebenan spielte am frühen Nachmittag eine Bläsergruppe der Feuerwehrkapelle Weihnachtliches, später verteilte der Nikolaus dort 300 vom Gewerbeverein gefüllte Tüten an die Kinder. Gegen Abend trat ein Feuerschlucker auf und die Blechbläsergruppe Stelzl, die „Giftmischer“ spielten Jazz.
    Eine Gruppe der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Diakonie zog mit Leiterwagen durch die Gassen, gab Kaffee aus und sammelte Spenden für die Einrichtung Königstein. Der Förderverein der Grundschule Idarwald verkaufte am alten Rathaus Glühwein und Kakao; für die Schüler begann die Arbeit am späten Nachmittag: Sie deckten mit Lebkuchen-Schindeln ein Hexenhaus.
    Die Prämierung des schönsten Stands überließ der Gewerbeverein Mitarbeitern des Forstamts Idarwald. Die entschieden sich für das mit Tannenzweigen geschmückte Weihnachtshäuschen von Charlyne Bauer und Jasmin Filter: Die Kinder hatten Eierwärmer und Nikolausmützchen gehäkelt und verkauften Plätzchen. da

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    Mittwoch

    7°C - 16°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige