40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Porträt: Kandidat Herbert Drumm versucht es mit Physik
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Porträt: Kandidat Herbert Drumm versucht es mit Physik

    In der Stadt Bad Kreuznach ist Herbert Drumm bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Wer ihn nicht als langjähriges Mitglied des Stadtrates und Vorsitzenden des CDU-Kreisverbands kennt, ist ihm bestimmt schon mal in seiner Funktion als Vorsitzender des Kreis-Chorverbandes oder als Presbyter der evangelischen Kirchengemeinde begegnet. Herbert Drumm engagiert sich mit Leib und Seele. Kulturell, sozial und natürlich politisch. Während man den Menschen Herbert Drumm als sympathischen, jovialen Querdenker erlebt, polarisiert der Politiker Drumm deutlich stärker.

    Entspannung auf dem Emil-Jacob-Weg: Herbert Drumm ist gern in der Natur. Der Lokalpolitiker will in den Bundestag, weiß seine Chancen aber realistisch einzuschätzen. Für ihn wichtig: sachorientiertes Zusammenarbeiten ohne Scheuklappen und Denkverbote.  Foto: Marian Ristow
    Entspannung auf dem Emil-Jacob-Weg: Herbert Drumm ist gern in der Natur. Der Lokalpolitiker will in den Bundestag, weiß seine Chancen aber realistisch einzuschätzen. Für ihn wichtig: sachorientiertes Zusammenarbeiten ohne Scheuklappen und Denkverbote.
    Foto: Marian Ristow

    Da wären seine durchaus bissigen Tiraden im Stadtrat, seine zahlreichen politischen Wechselspielchen, sein bewusstes Lostreten von hitzigen Debatten. Oder seine politischen Fahnenwechsel: Mittlerweile agiert Drumm im Kreistag für die FWG, war kurzzeitig auf lokalpolitischer Ebene bei der Bürgerliste aktiv, sitzt nun als Anführer der Freien Fraktion im Stadtrat, ins Rennen um den Einzug in den Bundestag geht er jedoch unter dem Banner der Freien Wähler – seine CDU-Vergangenheit ist dabei allgegenwärtig. Ist Herbert Drumm politisch überhaupt noch glaubwürdig? „Natürlich“, besteht er auf seine Integrität. „Wenn gewisse Entwicklungen in einer Partei oder Gruppierung nicht mehr mit meinen Prinzipien vereinbar sind, reagiere ich konsequent“, sagt der 67-jährige promovierte Physiker, der zwar schon lange in Bad Kreuznach lebt, aber eigentlich aus Baumholder kommt.

    Treffpunkt Emil-Jacob-Weg. Der stark frequentierte Wanderweg, der zwischen dem Kuhberg und Bad Münster am Stein-Ebernburg verläuft und ein atemberaubendes Panorama über Salinental und Rotenfels bietet, gehört zu Drumms Lieblingsorten. Hier kann er abschalten und die Natur genießen. Der pensionierte Forscher kommt in einem alten, fliederfarbenen Citroen Xsara an, trägt eine Cordhose und ein Hemd. Er nimmt die erste Anhöhe mit Schwung und fängt an zu erzählen.

    Ohne viel Drumherum geht es sofort um die Bundestagswahlen. „Die Chancen sind minimal, das ist natürlich klar. Trotzdem sage ich: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“, macht sich der Doktor der Physik keine Illusionen, dass es für ihn sofort nach Berlin gehen könnte. Gewinnen will er trotzdem. Dafür bereitet er sich vor. Drumm ist wahlkampferprobt. Für die Freien Wähler ging er bereits im vergangenen Jahr in den Landtagswahlkampf, er holte mit 5 Prozent das drittbeste Ergebnis, gleich nach Julia Klöckner und Michael Simon. Für Drumm ein Achtungserfolg.

    Für die FWG absolvierte er außerdem 2014 den Kommunalwahlkampf. „Ich glaube, die Leute wissen, dass sie mir vertrauen können. Ich kann kämpfen.“ Zu große Versprechungen will er nicht machen. „Ich kann mich jetzt hier hinstellen und sagen, dass ich die Probleme der Welt lösen kann“, sagt er und marschiert strammen Schrittes weiter. Er hält an, hebt eine Nacktschnecke vom Weg und setzt sie im Gras ab. „Dort haben die es besser“, sagt der hemdsärmelige Drumm, der sich als ausgewiesener Tierfreund entpuppt. Der Verlust seiner geliebten Katzen habe ihn im vergangenen Jahr viel Kraft gekostet, erzählt er.

    Ein großes Thema ist für ihn die Integration. „Da sagt Ihnen jeder Politiker das Gleiche. Wie sollen wir von hier dafür sorgen, dass keine Menschen mehr aus Afrika zu uns wollen?“, fragt er rhetorisch. Ein Thema, das ihn zum Grübeln bringt. Steuer- und Rentenpolitik beschäftigten den Physiker ebenso. „Wir brauchen da eine völlig neue Herangehensweise, das heutige System ist marode. Das ist eine Herausforderung.“ Als Physiker kenne er sich mit Versuchsaufbauten aus, man müsse vorausdenken und langfristig planen. „Das sind meine Stärken.“ Marian Ristow

    Herbert Drumm: Ein Mann, viele Seiten, großes Engagement

    Herbert Drumm ist 67 Jahre alt, wurde in Baumholder geboren und lebt seit 1959 in Bad Kreuznach. Der Diplom-Physiker promovierte 1977 in Genf und wurde danach Studiendirektor in den Fächern Physik, Mathematik und Informatik. Der Junggeselle ist seit 25 Jahren als Presbyter in der evangelischen Kirchengemeinde aktiv, zudem ist er Vorsitzender des Kreis-Chorverbandes Bad Kreuznach.

    Drumm sitzt seit 2004 im Stadtrat und seit 2014 im Kreistag. Er war jahrelang CDU-Mitglied, von 2010 bis 2013 war er sogar Vorsitzender des CDU-Kreisverbands, verließ die Partei aber nach Streitigkeiten. Drumm war Mitglied der Bürgerliste, auch wenn er für die Freie Fraktion im Stadtrat sitzt. Die Nähe zur Bundes-CDU hat er nie verloren. Drumm ist gern in der Natur, wandert und ist ein großer Tierfreund. Der Verlust seiner Katzen im vergangenen Jahr nahm ihn schwer mit. Drumm verlässt sich, nach eigener Aussage, gern auf seinen politischen Instinkt, sein Bauchgefühl.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    7°C - 13°C
    Samstag

    1°C - 8°C
    Sonntag

    2°C - 5°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige