40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Polizei stellt 5,8 Kilogramm Heroin sicher - Mann aus Kreis Birkenfeld in Haft
  • Aus unserem Archiv

    Polizei stellt 5,8 Kilogramm Heroin sicher – Mann aus Kreis Birkenfeld in Haft

    Kreis Birkenfeld/Hessen - Empfindlicher Schlag gegen die Drogenkriminalität: Ermittlungen gegen einen 53-Jährigen aus der VG Rhaunen führten Polizei und Staatsanwaltschaft auf die Spur seines 49-jährigen Bruders. Bei dessen Festnahme stellten die Beamten 5,8 Kilogramm Heroin sicher, das aus Osteuropa nach Deutschland gebracht worden war.

    Symbolbild
    Symbolbild
    Foto: DPA

    Der Zugriff erfolgte am Montagnachmittag im Main-Kinzig-Kreis in Hessen. Zeitgleich verhaftete die Polizei den 53-Jährigen, gegen den sich ursprünglich der Verdacht des Handels mit Marihuana richtete, an seiner Arbeitsstelle im Kreis Birkenfeld. „Das Ausmaß seiner Tatbeteiligung ist noch unklar“, sagte Oberstaatsanwalt Michael Brandt am Mittwoch auf Nachfrage.

    Brandt zufolge ist die sichergestellte Menge stark überdurchschnittlich. Unabhängig vom Reinheitsgrad des Heroins, der noch ermittelt wird, liege der Schwarzmarktwert mit Sicherheit im sechsstelligen Bereich. Verhaftet wurde am Montag auch ein weiterer 40-jähriger Bruder aus dem Lahn-Dill-Kreis in Hessen, der nach Überzeugung der Ermittler in den Drogenhandel verstrickt war.

    Geführt wurden die Ermittlungen gegen die Brüder vom gemeinsamen Kommissariat „Organisierte Kriminalität" der Kriminaldirektion Trier und der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach. Sie weiteten sich von dem 53-Jährigen schnell auf seinen 49-jährigen Bruder aus, dem vorgeworfen wird als Lieferant von Marihuana und auch Heroin zu fungieren. Das beschlagnahmte Heroin solle er in einem Auto von Osteuropa nach Deutschland gebracht haben. „Wenn in der Drogenszene ermittelt wird, ist es häufig so, dass sich durch die Befragung von Verdächtigen nach Lieferanten und Abnehmern ein regelrechtes Schneeballsystem entwickelt“, erklärt Oberstaatsanwalt Michael Brandt.

    Zwei der Brüder wurden am Dienstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Bad Kreuznach vorgeführt, der gegen die 49- und 53-jährigen Männer Haftbefehle erließ. Keiner der drei Männer war bisher in Zusammenhang mit Betäubungsmittelkriminalität in Erscheinung getreten. Aufgrund der Menge des sichergestellten Heroins drohen bei Verurteilung empfindliche Haftstrafen. mif

    Prozess um Drogenhandel im großen Stil: Zwei Angeklagte aus dem Kreis
    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Montag

    9°C - 13°C
    Dienstag

    11°C - 15°C
    Mittwoch

    8°C - 19°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige