40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Neue Fläche für anonyme Urnenbestattungen
  • Aus unserem Archiv
    Mittelreidenbach

    Neue Fläche für anonyme Urnenbestattungen

    In Verbindung mit der Deutschen Friedhofsgesellschaft hat die Ortsgemeinde Mittelreidenbach eine Fläche für anonyme Urnenbestattungen auf dem idyllisch gelegenen Waldfriedhof errichtet. Verbunden mit einer kleinen Feier, wird die neu gestaltete Fläche am Samstag, 29. Oktober, 11 Uhr, eingeweiht.

    Die neue Fläche für Urnenbestattungen.
    Die neue Fläche für Urnenbestattungen.
    Foto: Greber

    Mittelreidenbach - In Verbindung mit der Deutschen Friedhofsgesellschaft hat die Ortsgemeinde Mittelreidenbach eine Fläche für anonyme Urnenbestattungen auf dem idyllisch gelegenen Waldfriedhof errichtet. Verbunden mit einer kleinen Feier, wird die neu gestaltete Fläche am Samstag, 29. Oktober, 11 Uhr, eingeweiht.

    Für Ortsbürgermeister Peter Ballat, der zum Jahresende sein Amt aufgibt, dürfte es einer der letzten offiziellen Termine sein. Er berichtet: „Die Urne des Verstorbenen kann auf dem viergeteilten Gräberfeld, das rund 500 Quadratmeter umfasst, beigesetzt werden. Angehörige können an der Beisetzung teilnehmen, eine Trauerfeier ist nach Absprache möglich.“
     Auf Wunsch kann eine Verabschiedung auch in der Trauerhalle oder Kirche stattfinden. Jederzeit haben Angehörige die Möglichkeit, das Grab zu besuchen. Auf dem Gräberfeld, das Platz für 2000 bis 3000 Urnen bietet, befindet sich eine zentrale Gedenkstätte, an der das Ablegen von Blumen gestattet ist. Zudem können an Gedenktafeln Namensschilder angebracht werden.
    Auch die Möglichkeit einer Beisetzung in einem Ehe- oder Partnergrab ist möglich. Ohne zusätzliche Kosten wird das Grab in der Zeit der Ruhefrist gepflegt.
    „Die Akzeptanz im Ort ist da. Es gab auf das Projekt keine negativen Reaktionen. Die Friedhofsgesellschaft hat Kontakt zu uns aufgenommen, mit dem Gemeinderat ging es dann auf Tour: Wir haben uns das Rhein-Taunus-Krematorium in Dachsenhausen angeschaut. Letztlich ist das, was wir jetzt hier machen, für viele Menschen eine gute Lösung“, berichtet Ballat.

    Im frisch gedruckten Flyer der Friedhofsgesellschaft wird massiv für die neue Fläche geworben: „In dieser wunderschönen Landschaft, zwischen Pfalz und Hunsrück, erstreckt sich auf der flachen Talseite des Reidenbachs die Ortsgemeinde Mittelreidenbach. Durch ihre verkehrsgünstige Lage an der B 270 – die in weitem Bogen das Dorf umgeht – und der B 41, sind die beiden größeren Städte Idar-Oberstein und Kaiserslautern gut zu erreichen. Im Wettbewerb 'Unser Dorf soll schöner werden' gewann Mittelreidenbach 1986 auf Kreisebene.
    In den Jahren danach wurde das Dorf mehrmals Sieger der Haupt- und Sonderklasse. Der neu gestaltete Dorfplatz und die Kulturdenkmäler, zum Beispiel die Katholische Pfarrkirche St. Christophorus, sind besonders zu erwähnen. Ein weiterer Glanzpunkt von Mittelreidenbach ist der Waldfriedhof. Dieser befindet sich in Waldrandlage, eingebettet in eine malerische Landschaft, in der Angehörige unter alten Bäumen die Natur und Ruhe genießen können“, heißt es in der Broschüre. (vm)

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    Mittwoch

    7°C - 16°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige