40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Mann soll Freundin vergewaltigt haben
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Mann soll Freundin vergewaltigt haben

    Ende Oktober und Mitte November des vergangenen Jahres soll ein 33 (nicht wie gestern irrtümlich geschrieben 24) Jahre alter Mann unter einem Vorwand seine ehemalige Freundin aufgesucht und vergewaltigt haben. Die Anklage spricht davon, dass er die 28-Jährige außerdem an den Haaren durch die Wohnung gezogen und sie zu diversen Sexpraktiken gezwungen und immer wieder geschlagen haben soll.

    Foto: dpa

    Foto: dpa

    Von unserem Mitarbeiter Rolf Müller

    Knapp vier Stunden wehrte sich der Angeklagte, der sich wegen seiner Alkoholerkrankung und daraus resultierender Straftaten derzeit in einer therapeutischen Einrichtung befindet, vor dem Kreuznacher Landgericht gegen die Vorwürfe (wir berichteten). Seine Freundin habe er nur bei einer Gelegenheit geschlagen. Sonst sei sie es mehrfach gewesen, die ihre Hand gegen ihn erhoben habe, berichtete der Mann und beteuerte seine Unschuld. Immer wieder trennte sich das Pärchen, fand aber stets wieder zusammen. In einer dieser Phasen kam es zu den beiden vermeintlichen Übergriffen.

    Sachlich nüchtern, aber auch vorsichtig versuchte der Vorsitzende Richter Dr. Bruno Kremer von der Frau zu erfahren, was sich an den beiden Tagen abgespielt hatte. Kam es zu Gewaltexzessen des Mannes? Und standen sie im Zusammenhang mit den mutmaßlichen Vergewaltigungen? Hatte die junge Frau dem Angeklagten unmissverständlich klar gemacht, dass sie keinen Geschlechtsverkehr haben und auch keine Sexspiele machen wollte?

    "Ja, ich habe ihm das mehrmals gesagt", erklärte die Zeugin. Er habe sie an den Haaren gezogen, zuerst ins Bad, dann ins Wohnzimmer. Wegen ihrer sechsjährigen Tochter, die sich ebenfalls in der Wohnung befand, habe sie während des Beischlafs keine Versuche unternommen, sich zu wehren oder um Hilfe zu rufen. Auch habe ihr ehemaliger Freund sie geschlagen. Dabei sei sogar ein Stück eines Zahnes abgebrochen. Viermal sei sie während der gemeinsamen Beziehung von dem Angeklagten schwanger geworden, habe die Kinder aber abtreiben lassen.

    Die Verteidigung hegt Zweifel an der Glaubwürdigkeit der jungen Frau, die schon einmal vor Gericht eine Falschaussage gemacht hatte und deswegen verurteilt wurde. "Für mich stellt sich die Frage, ob der Angeklagte hier zu etwas benutzt werden sollte, um etwas zu erreichen. Als das nicht klappte, gab es die Anzeige", sagte Rechtsanwalt Wolfgang Pirsch. Der Verteidiger stellte die Frage in den Raum, ob das vermeintliche Opfer schon früher Männer dazu benutzt habe, um als gebürtige Litauerin in Deutschland Aufenthaltsrecht zu erhalten. So will Pirsch die Zeugin zum nächsten Termin weiter befragen. "Da gibt es noch einige Fragen, die geklärt werden müssen, denn schließlich geht es hier bei dem Strafmaß um etwas."

    Dass sein Mandant ein Alkoholproblem habe, sei nicht wegzuleugnen, doch wegen der vermeintlichen Gewaltausbrüche könnten weitere Zeugen und Zeuginnen Auskunft geben, kündigte der Verteidiger an. Der Prozess wird am 25. Oktober fortgesetzt.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    9°C - 18°C
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    7°C - 12°C
    Dienstag

    7°C - 13°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige