40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Kreissparkasse erhält Schmähpreis
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Birkenfeld

    Kreissparkasse erhält Schmähpreis

    Betont gelassen reagiert Kreissparkassen-Chef Joachim Köls auf einen Schmäh-Award, der dem Kreditinstitut jetzt für ein spezielles Foto verliehen wurde. 60 Juroren sprachen der KSK mit weitem Abstand die "Goldene Runkelrübe 2013" in der Kategorie "Abschreckendste Stellenanzeige" zu.

    Männer oben, Frauen nur daneben: die Anzeige des Anstoßes ...
    Männer oben, Frauen nur daneben: die Anzeige des Anstoßes ...

    Das Bild des Anstoßes: Sieben Auszubildende posieren neben und auf einer Leiter. Zwei Männer stehen auf den obersten Sprossen, die Frauen halten sich links und rechts an der Leiter fest. "Gestern noch in der Schule – heute schon auf der Karriereleiter" ist die Aufnahme untertextet.

    Der Vorstandsvorsitzende sieht darin "eine völlig unabsichtliche Ungeschicklichkeit. Wir wollten damit niemand diskriminieren". Das Foto – eins von mehreren, das für eine Anzeigenserie gemacht wurde, wie Köls berichtet – hatte bereits ab Juni einen Aufschrei im Internet ausgelöst und auch die "Emma"-Redaktion erreicht. Die Kreissparkasse reagierte und zog es aus dem Verkehr. Nominiert für den Schmähpreis war sie da schon. Vorgeschlagen hatte sie das Blog Recrutainment Blog, das darin ein Musterbeispiel sah, das von einer "katastrophalen Stellenanzeige" sprach.

    "Wir lernen daraus", sagt Vorstandschef Köls, sieht aber keinen Grund, die Beteiligten, darunter neben den Auszubildenden zwei weibliche Vorgesetzte, zu kritisieren oder zu tadeln. "Ich hätte die unglückliche Zusammenstellung auch nicht erkannt." Man fördere ganz bewusst die Eigeninitiative des Nachwuchses. "Und ich bin stolz auf das, was die jungen Leute schon alles auf die Beine gestellt haben." Als Beispiele nennt der KSK-Chef die Führung einer kompletten Geschäftsstelle – und eben Aktionen wie die Anzeigenkampagne.

    Auch Gertrud Wipfler, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Birkenfeld, schlägt moderate Töne an: "Ich unterstelle nicht, dass die Männer dort bewusst oben stehen und die Frauen darunter. Ich denke, da war man auf einem Auge blind, und schon war es passiert. Das soll die Kreissparkassen-Verantwortlichen nicht entschuldigen, aber es erklärt etwas." Es falle einfach nicht jedem sofort auf, was dieses Bild letztlich ausdrücke: "Schräg ist es, nicht zeitgemäß, nicht stimmig, nicht passend." Und sicher das völlig falsche Signal der Kreissparkasse, die als Ausbilder und Arbeitgeber in der Region einen ganz wichtigen Platz einnehme. Sie schmunzelt: "Gut ist, dass die Frauen nicht auch noch zu den Männern aufschauen. Das hätte noch gefehlt..." Die Idar-Obersteinerin ist überzeugt, dass sich junge Frauen durch eine solche Anzeige nicht abschrecken lassen, durch Qualifikation und soziale Kompetenz so manchen Mann auf der Karriereleiter überholen werden: "Und dabei legt man ihnen sicher keine Steine in den Weg."

    Sogar Runkelrüben-Initiator Henner Knabenreich, der Arbeitgeber-Auftritte im Internet optimiert, wäre es lieber gewesen, die freiwilligen, anonym votierenden Juroren hätte eine andere Stellenanzeige gekürt, wie er laut "Spiegel Online" sagte: "Klar, das Motiv ist alles andere als glücklich gewählt. Aber ich glaube, darum hat sich keiner Gedanken gemacht. Wie konnte man in Birkenfeld auch wissen, dass man so viel in die Anzeige interpretieren würde?" kuk/vm

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Freitag

    0°C - 5°C
    Samstag

    -1°C - 3°C
    Sonntag

    0°C - 3°C
    Montag

    0°C - 4°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige