40.000
Aus unserem Archiv
Idar-Oberstein

Kohl-Platz in Idar-Oberstein: Viele bei Online-Umfrage dagegen

Es gibt in Oberstein bereits einen Willy-Brandt-Platz und einen Europaplatz. Die CDU möchte, dass es bald auch einen Helmut-Kohl-Platz gibt: Die Fraktion hat für die nächste Stadtratsitzung am Mittwoch, 28. Juni, die Umbenennung des Platzes „Auf der Idar“ beantragt. Im Internet gibt es dafür – vermutlich anders als am Mittwoch im Stadtrat – mehr Ablehnung als Zustimmung.

Nach der Eröffnung der neunten Intergem unternahm Helmut Kohl 1992 einen Rundgang über die Messe. In seinem Gefolge am Stand von Dieter Jerusalem (von rechts): Dieter Hahn, Hans-Jürgen Machwirth, Jochen Müller, Karl-Heinz Felske und Heribert Scharrenbroich  Foto: Hosser (Archiv)
Nach der Eröffnung der neunten Intergem unternahm Helmut Kohl 1992 einen Rundgang über die Messe. In seinem Gefolge am Stand von Dieter Jerusalem (von rechts): Dieter Hahn, Hans-Jürgen Machwirth, Jochen Müller, Karl-Heinz Felske und Heribert Scharrenbroich
Foto: Hosser (Archiv)

Bei einer Onlineumfrage auf unserer Internetseite www.rhein-zeitung/nahe sprachen sich bis gestern Nachmittag 65 Prozent dagegen aus. 25 Prozent sind bisher dafür, 10 Prozent ist es egal. „Was hat der denn mit Idar-Oberstein zu tun?“ Diese Frage stellen viele in der Facebook-Gruppe der Nahe-Zeitung, wo in dieser Woche der Vorstoß der CDU eifrig kommentiert wurde. Auch dort kann dem Ansinnen kaum einer etwas abgewinnen.

Umfrage
UMFRAGE Helmut-Kohl-Platz in Oberstein?

Die CDU-Fraktion will den Platz Auf der Idar in Oberstein nach Helmut Kohl zu benennen. Gute Idee?

Fänd ich gut.
5%
97 Stimmen
Bin dagegen
91%
1680 Stimmen
Ist mir egal
4%
64 Stimmen

Immerhin hatte Helmut Kohl zwei größere Auftritte in Idar-Oberstein. Am 16. April 1991 machte der Bundeskanzler zweieinhalb Jahre nach dem denkwürdigen Abgang von Ministerpräsident Bernhard Vogel („Gott schütze Rheinland-Pfalz“) auf dem Karstadt-Vorplatz Landtagswahlkampf für dessen Nachfolger Carl-Ludwig Wagner. Eigentlich sollte Kohl 1991 noch einmal nach Idar-Oberstein kommen, um die Intergem zu eröffnen. Doch dann musste er in Sachen EU kurzfristig nach Paris.

Für ihn sprang Kanzleramtsminister Bernd Schmidbauer ein. Ein Jahr später war es dann aber so weit: Der Bundeskanzler eröffnete im Oktober 1992 die neunte Intergem und hielt in der Göttenbach-Aula die Festrede zur Verleihung des Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreises. kuk

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Mittwoch

13°C - 30°C
Donnerstag

5°C - 23°C
Freitag

6°C - 19°C
Samstag

7°C - 20°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach