40.000
Aus unserem Archiv

Firmenlauf in Birkenfeld wieder ein voller Erfolg: Zwei Talente und der älteste Teilnehmer glänzen

Birkenfeld -17:57 und 53:38 Minuten: Das sind die Zeiten des Siegers und der Walkerin, die beim 11. Firmenlauf am Ende des 530 Starter umfassenden Feldes ins Ziel kam. Das macht den Charakter des größten Breitensportereignisses im Kreis deutlich.

Von Kurt Knaudt

Neben den Topläufern, die um jede Sekunde kämpfen, sind viele dabei, die wegen des Gemeinschaftserlebnisses mitlaufen oder -walken. Anstrengen musste sich bei hochsommerlichen Temperaturen aber jede(r).

Bei den Männern schaffte Ramon Bernadon in 17:57 einen Start-Ziel-Sieg. Der Läufer (Jahrgang 1979) von Rofu Kinderland hatte bereits 2013 beim Firmenlauf gewonnen und war im vorigen Jahr Dritter geworden. Der Streckenrekord von 17:22 Minuten, den der 17-jährige Landesforsten-Azubi Nelson Rück beim Jubiläums-Firmenlauf 2015 aufgestellt hatte, war nicht in Gefahr. Den zweiten Platz belegte Andre Weber (Jahrgang 1991), der Sieger von 2014, von Kerstin Ritter Hörgeräte in 18:05 Minuten vor dem erst 15-jährigen Lauftalent Maurice Machwirth vom Gymnasium Heinzenwies, der seine Bestzeit aus dem Vorjahr deutlich auf 18:07 Minuten verbesserte.

Noch jünger, nämlich elf Jahre, ist Marie Fischer (ebenfalls Gymnasium Heinzenwies), die Drittplatzierte bei den Frauen. In dieser Wertung spurtete Bianca Krieger (Hans D. Krieger KG) in 22:01 Minuten als Erste vor der zunächst führenden Michaela Weber (Rofu Kinderland) in 22:16 Minuten durch das Zieltor der Rhein-Zeitung.

Die Mannschaftswertung, bei der jeweils die Zeiten der fünf Schnellsten addiert werden, gewann einmal mehr das Gymnasium Heinzenwies. Der Seriensieger dominiert seit 2013 ununterbrochen. Platz zwei belegte Rofu Kinderland vor der BBS Technik in Idar-Oberstein. Für die wohl herausragende Leistung beim Firmenlauf aber sorgte der gemeinsam mit Helmut Michel älteste Teilnehmer, Alfred Schinnerer (beide Jahrgang 1939) von der Becker GmbH: Er schaffte eine Zeit von 29:13 Minuten – Kompliment und höchsten Respekt. Schnellste Walker waren Anke Schüller (Elisabeth-Stiftung) in 40:26 und Jörg Schommer (Westrich Reisen) in 39:35 Minuten.

Das schöne Wetter ist Fluch und Segen zugleich: So war die Strecke trocken, aber die drückenden Temperaturen machten vielen zu schaffen. Festzuhalten bleibt aber, dass der Firmenlauf wie bisher immer von schönem Wetter begünstigt war. Bei Regen wird die Strecke, die durch das Naturschutzgebiet Tongruben führt, rutschig und damit gefährlich. Deshalb bangt das Organisationsteam alle Jahre wieder, dass es im Vorfeld und am Tag des Laufes trocken bleibt.

Der Gründungsvater wird zukünftig nur noch als Läufer dabei sein: Dr. Wolfgang Schneider, Chef der Elisabeth-Stiftung, geht im Mai in Ruhestand. Der 64-Jährige, einer jener glorreichen sieben, die an allen elf Läufen teilgenommen haben, hatte gemeinsam mit Krankenhaus-Direktorin Michaela Lindemann einst die Idee für diese Veranstaltung unter dem Motto „Die Wirtschaft läuft“. Die einzige Frau, die bisher nie gefehlt hat, ist Karin Klettke von der Nahe-Zeitung. Sie gehört auch dem Arbeitskreis an, der den von Elisabeth-Stiftung und Nahe-Zeitung veranstalteten Firmenlauf vorbereitet.

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Donnerstag

12°C - 30°C
Freitag

16°C - 31°C
Samstag

15°C - 26°C
Sonntag

12°C - 26°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach