40.000
Aus unserem Archiv
Rhaunen

Dorfgemeinschaft wird in Rhaunen gelebt

Nach einem Jahr Pause heißt es am Sonntag, 9. September, in Rhaunen wieder "Pädcher laafe". An diesem Tag wird von 11 bis 18 Uhr auf den Rhaunener Straßen und in vielen Häusern wieder allerhand los sein. Insgesamt haben sich 37 Teilnehmer gemeldet, die sich mit 29 Stationen an der Gemeinschaftsaktion beteiligen. Darunter sind Privathäuser, Gemeindehäuser, Kindergärten, Gärten, Geschäfte, Praxen, Scheunen, Keller und Garagen. Zudem werden einige Geschäftsleute diesen Tag nutzen und das "Pädcher laafe" ab 13 Uhr mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbinden.

Die Besucher erwartet beim "Pädcher laafe" viel Abwechslung: Ausstellungen, Präsentationen Gewinnspiele, Kinderprogramme, Livemusik und vieles mehr. Für jeden ist etwas dabei.
Die Besucher erwartet beim "Pädcher laafe" viel Abwechslung: Ausstellungen, Präsentationen Gewinnspiele, Kinderprogramme, Livemusik und vieles mehr. Für jeden ist etwas dabei.

Allen Nicht-Rhaunenern sei an dieser Stelle besser erklärt, was "Pädcher laafe" bedeutet: Man folgt einem fiktiven Pfad (dem "Pädche"), der alle teilnehmenden Häuser miteinander verbindet.

Die Besucher erwartet jede Menge Abwechslung: Ausstellungen, Präsentationen Gewinnspiele, Kinderprogramme, Livemusik und vieles mehr. Für jeden ist etwas dabei: Technisches für die Herren, Künstlerisches für die Damen und Spannendes für die Kinder. Beispielsweise heißt es bei Posshaltersch in der Hauptstraße 19 "Mögliches und Unmögliches – Heiteres und Ergötzliches und Würdiges und Merkwürdiges". Was sich dahinter verbirgt, offenbart der Scheunenflohmarkt.

Kreativ und lyrisch wird’s im Finkenweg 13. Dort haben sich Margit Wehle-Heich, Dagmar Soltikow-Wehle, Uschi Langeheine und Gaby Wifling zu einem künstlerischen Quartett zusammengeschlossen. Was unter der Bezeichnung "Die Hörner mal anders aufgesetzt" verborgen ist, macht neugierig. Außerdem zeigt Margit Wehle-Heich Bilder in Acryl und Mischtechnik. Dagmar Soltikow-Wehle stellt ihr Buch "Manchmal war es Liebe" vor. Lesungen finden um 15 und 16.30 Uhr statt. Gaby Wifling zeigt zudem in einer Vitrine Schmuck aus der Werkstatt der Asbacher Hütte.

Wer die Bekanntschaft mit Erich machen möchte, muss zur Adler-Apotheke gehen. Bei stündlichen Apothekenführungen hinter die Kulissen präsentiert Apotheker Johannes Jaenicke unter anderem "Erich – den Arzneiroboter". Gleich nebenan im Gi&Ga wird eine Vorschau auf die Ausstellung im Seibrich-Haus zum Rhauner Markt am 6. Oktober mit dem Titel "Die Kirche im Dorf lassen" gezeigt.

Unter dem Titel "KKK – Kaffee, Kuchen und Karikaturist" lädt die Volksbank Hunsrück-Nahe ein. Hier freut sich der Schnellzeichner Thomas Leser darauf, Porträts der Gäste zu zeichnen. Nebenan ist die Poststraße für die Aktion "Treffe uf de Gass" gesperrt. Mit Hüpfburg, Thüringer Rostbratwürstchen, Kaffee und Kuchen, Alleinunterhalter, Verlosung attraktiver Preise, Autoausstellungen, Holzfeuerungstechnik und Schönheitstipps wird der ganzen Familie ein tolles Programm geboten.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ecke Otto-Conrad-Straße, Hauptstraße und Salzengasse. Die Häuser der Diakonie Bad Kreuznach in der Otto-Conrad-Straße und Am Bach können besichtigt werden. Die Kreissparkasse bietet Aktionen für Groß und Klein, und in der Salzengasse darf man sich auf die Miniaturen von Rhaunener Gebäuden bei Kurt Keßler und auf die Plastiken von Rudolf Hingott freuen.

Wem das alles zu viel Lauferei ist, der kann auf ein Trike umsteigen. Manuela Held von Bikers Living im Mühlenweg 3a bietet Rundfahrten an.

Damit das "Maje" nicht zu kurz kommt, laden viele gastliche Häuser zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein. Im Katholischen Gemeindehaus wird Pfarrfest gefeiert, mit Blasmusik und Gegrilltem. Im Evangelischen Gemeindehaus gibt es warmes Mittagessen, Kaffee und Kuchen, und am ehemaligen Stallclub wird Pizza gemacht. Im Hof Keßler in der Salzengasse ist eine Weinschenke eingerichtet, in der es auch Sandwiches gibt. Eine neue Idee sind die Cookie-Pops, schön verzierte Plätzchen am Stiel. Man erhält sie in der Diakonieaußenstelle Rhaunen in der Otto-Conrad-Straße und Am Bach.

Y Alle Teilnehmer und Stationen und ein "Pädcher-Plan" sind im Internet unter www.rhaunen.de zu finden. Beides liegt zudem am Sonntag bei allen Teilnehmern zum Mitnehmen aus.

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Samstag

16°C - 26°C
Sonntag

14°C - 28°C
Montag

13°C - 30°C
Dienstag

16°C - 32°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach