40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Besucher erleben Spannung pur im "Tal des Todes"
  • Aus unserem Archiv
    Mörschied

    Besucher erleben Spannung pur im "Tal des Todes"

    Als Winnetou und Old Shatterhand am Ende unter sternklarem Himmel zu den Puebloindianern aufgebrochen waren, um am Lagerfeuer ihr jüngstes Abenteuer Revue passieren lassen, herrschte im „Tal des Todes“ – so lautet der Titel der 28. Aufführung im Rahmen der Karl-May-Festspiele Mörschied – wieder Frieden.

    Foto: Hosser

    Zuvor aber hatten die rund 1000 Zuschauer auf der ausverkauften Freilichtbühne in Mörschied ein packendes Abenteuer erlebt – mit wilden Reitszenen, nervenaufreibenden Kämpfen zwischen Gut und Böse, aber auch lustigen Tänzen und zuweilen nachdenklich stimmenden Dialogen.

    Foto: Hosser

    Besonders aufregend dürfte der Abend für Paula Bill gewesen sein. Die Karl-May-Anhängerin feierte am Premierentag neunten Geburtstag. Die Vorsitzenden Hans-Joachim Klein und Eric Nisius gratulieren, überreichten dem Mädchen einen Traumfänger, eine DVD mit einem Video der Vorstellung 2016 sowie ein T-Shirt mit den beiden Hauptdarstellern darauf.

    Noch in den Tagen vor der ersten Aufführung hatte das Team – wie auch schon im vergangenen Jahr – kurzfristig umdisponieren müssen. Marcel Schneider, ursprünglich als Darsteller der Figur Sam Hawkins vorgesehen, hatte Anfang der Woche einen Autounfall. Immerhin konnte Schneider noch den Sprechpart aus dem Off heraus übernehmen, auf der Bühne ist Lars Lichtenberger für ihn eingesprungen. Das Publikum bemerkte von der Umbesetzung so gut wie nichts.

    Die Geschichte dreht sich um eine geheime Quecksilbermine im Tal des Todes, die der Verbrecher Roulin betreibt. Gefangene, unter ihnen der deutsche Jüngling Martin von Adlerhorst, müssen dort bei tödlichen Dämpfen arbeiten. Ganove Roulin verbündet sich mit dem am Feuerwasser hängenden Häuptling der Marikopas, Eiserner Pfeil. Gemeinsam wollen sie die Missionsstation der geheimnisvollen Paloma Nakana überfallen. Mit im Boot ist auch Gastwirtin Senorita Miranda, die den Brandy für Eiserner Pfeil besorgt. Doch Winnetou und Old Shatterhand kommen den düsteren Plänen auf die Spur.

    Pyrotechnische Effekte zuhauf, beeindruckende Stunts am laufenden Band und liebevolle Details (nach einem Kanonenschuss knickt vor Besucherblock A plötzlich ein Baum um, später steht er wieder) sind es, die die Karl-May-Festpiele so besonders machen – und natürlich das Herzblut der Darsteller. Nicht nur die zwölf Hauptakteure, auch die 40 Nebendarsteller glänzen durch enormes Engagement. Alle freuten sich nach einem gelungenen Abend über den tosden Applaus. Das große Feuerwerk rundete das 28. Abenteuer aus dem Wilden Westen ab.

    Von unserem Redakteur
    Andreas Nitsch

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    8°C - 17°C
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige