Aus unserem Archiv
Langweiler

Bei Dienstfahrten in Langweiler setzt Ortschef Reicherts immer den Blinker

Daran besteht kein Zweifel. Alfred Reicherts gehört zu jenen, die der „Perle des Hochwalds“ zu besonderem Glanz verhelfen. Seit 25 Jahren gibt es die selbstständige Gemeinde Langweiler. Am 7. April 1992 wurde der erste und bislang einzige Ortsbürgermeister der Gemeinde gewählt: Alfred Reicherts ist seit nunmehr 25 Jahren im Amt.

Seit 25 Jahren im Amt: Ortsbürgermeister Alfred Reicherts  Foto: privat
Seit 25 Jahren im Amt: Ortsbürgermeister Alfred Reicherts
Foto: privat

Und da gratulieren die Langweilerer sogar auf der Internetseite des Orts: Ein Newsticker läuft am oberen Bildrand. Die Bürger bedanken sich bei „Alfred“. Kaum jemand sagt im Ort „Sie“ zum nahbaren Bürgermeister. Auf Verfügung der Kreisverwaltung wurde mit Wirkung vom 1. Januar 1992 der Ortsteil Langweiler bekanntlich aus der Ortsgemeinde Sensweiler ausgegliedert und die Ortsgemeinde Langweiler gebildet. Unter Reicherts Regie und im guten Zusammenwirken mit dem Gemeinderat, das bis heute anhält, hat sich Langweiler zur touristischen Schwerpunktgemeinde entwickelt.

Reicherts ist das Gesicht der Gemeinde. Seit 1972 ist er mit seiner Monika verheiratet. Das Paar ist in der Region bekannt, die herzliche und offene Art, das stete Bemühen, die Region attraktiver zu machen und aufzuwerten, Humor: Das Ehepaar Reicherts kennt fast jeder. Der gelernte Elektroinstallateur war früher selbstständig in der Baubranche tätig. Sein Herz gehört aber dem Schmuck, der Gestaltung von Gemmen und Gravuren. Reicherts, am 1. April 1952 geboren, ist ein Vereinsmensch: unter anderem als langjähriger Vorsitzender der Kolpingsfamilie Langweiler, von 2003 bis 2009 Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Langweiler sowie Vorstandsmitglied im Förderverein Deutsche Edelsteinstraße.

Umfassend ist auch sein kommunalpolitisches Wirken: Von 1984 bis 1991 war er Mitglied des Gemeinderates Sensweiler-Langweiler und engagierte sich mit anderen Mitstreitern für die Selbstständigkeit der Gemeinde Langweiler. Er gehörte zu einer Delegation, die 1990 zur Bezirksregierung Koblenz fuhr und die Weichen für die Selbstständigkeit stellte. Mitglied des Verbandsgemeinderates war Reicherts zwischen 1994 und 1999 und ist nun erneut seit dem 27. August 2009 im Gremium für die CDU-Fraktion aktiv. Über einige Ehrungen durfte er sich freuen: die Verdienstplakette der Verbandsgemeinde Herrstein in Bronze, später in Silber, die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz sowie die Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes. Legendär, so sagen einige Mitstreiter im Gemeinderat mit einem Schmunzeln, sei die Schusseligkeit des Ortschefs. Er müsse im Laufe einer Sitzung schon des Öfteren durch seine Akten blättern und suchen, bis er die Unterlagen zum entsprechenden Tagesordnungspunkt gefunden hat. Auch bei Datumsangaben vertut er sich schon mal gern.

In der nahen Zukunft beschäftigt er sich gemeinsam mit dem Gemeinderat mit der Organisation der 25-Jahr-Feier Langweiler (15. und 16. Juli) und mit der Neugestaltung des Vorplatzes am Gemeindehaus. Übersehen kann man den Ortschef übrigens nicht: Wenn Reicherts mit seinem Motorrad auf „Dienstfahrt“ durch Langweiler ist, ist er stets mit blinkendem Blinker unterwegs, damit er von Weitem erkannt wird.

Von unserer Redakteurin Vera Müller

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel