40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Baumholder: Schalker Knappenschule will puren Fußballspaß vermitteln
  • Aus unserem Archiv
    Baumholder

    Baumholder: Schalker Knappenschule will puren Fußballspaß vermitteln

    Fußball unter königsblauer Flagge: Das ist vom 12. bis 14. Juni das Motto beim VfR Baumholder. Denn in dieser Zeit wird erstmals die Knappen-Fußballschule von Schalke 04 im Brühlstadion gastieren. Für die Teilnehmer dieses Premierencamps stehen an drei Tagen dribbeln, passen, schießen oder auch Torwartspiel auf dem Programm.

    Von lizenzierten Trainern des Schalker Nachwuchsleistungszentrums werdem die Kicker in der Knappen-Fußballschule betreut.
    Von lizenzierten Trainern des Schalker Nachwuchsleistungszentrums werdem die Kicker in der Knappen-Fußballschule betreut.
    Foto: frei

    "Und wo Schalke drauf steht, ist auch Schalke drin", verspricht Rainer Albert, Jugendleiter der VfR-Fußballabteilung, der "mächtig stolz" auf diese Kooperation ist. "Im Gegensatz zu vielen anderen Fußballcamps, bei denen mit dem Namen eines Ex-Profis geworben wird, aber die Hauptarbeit dann von den lokalen Trainern erledigt wird, stellt Schalke das gesamte Equipment und bringt seine lizenzierten Trainer mit." Regelrecht begeistert seien die VfR-Verantwortlichen gewesen, als Marco Fladrich, Leiter der Fußballschule, persönlich das Konzept präsentierte.

    Und das Beste ist aus Sicht von Rainer Albert: "Das soll keine einmalige Sache sein. Die Schalker können sich gut vorstellen, Baumholder zum dauerhaften Standort zu machen". Denn im Westrichstädtchen, so sei vonseiten des Profiklubs zu hören, finde die Knappen-Fußballschule nahezu perfekte Trainingsbedingungen vor.

    Ein Natur- und ein Kunstrasenplatz böten gute Bedingungen für die Nachwuchskicker. Bei Regen und schlechten Witterungsbedingungen könnten die Nachwuchskicker in die angrenzende Sporthalle ausweichen. "Viel mehr kann man sich für ein Camp nicht wünschen. Das ist die optimale Grundlage für puren Fußballspaß", freute sich Fladrich.

    Stolz ist man beim VfR auf dieses Lob aus berufenen Munde wie Rainer Albert erklärt. Dabei nennt er auch "ein Pfund", mit dem der VfR bei den Verhandlungen wuchern konnte: Uwe Kemmer, in Bamholder geboren und aufgewachsen und der Schwager des Jugendleiters ist mitterlweile Aufsichtsratsmitglied bei Schalke 04. Er machte sich für seinen Heimatort stark. "Sein Sohn wird auch ziemlich sicher an dem Camp teilnehmen", erzählt Albert. Dass in den drei Tagen bislang unentdeckte Nachwuchsjuwele zum Vorschein kommen, glaubt er unterdessen nicht: "Dann hätten wir hier im Südwesten unsere Sichtungsarbeit nicht gut gemacht." Für denkbar hält Albert es aber, dass der ein oder andere besonders talentierte Jugendkicker auf dem Merkzettel des Schalker Nachwuchszentrums landen könnte.

    Bei den Trainingseinheiten und Turnieren soll vor allem der Spaß im Vordergrund stehen. Zudem erhält jeder Teilnehmer ein Ausrüstungspaket eines Markenherstellers. Auch für Mittagessen ist gesorgt. Das Motto der Königsblauen lautet dabei: Wer nicht auf Schalke trainieren kann, zu dem kommt Schalke in den Verein. "Unser Nachwuchsleistungszentrum, die Knappenschmiede, hat bei der Zertifizierung 2012 drei Sterne erhalten - das ist Höchstwert", erklärt Marco Fladrich. Und fügt hinzu: "Genau diese ausgezeichneten Inhalte möchten wir auch an begeisterte Nachwuchskicker in unserem Camp weitergeben."

    Interessant sein könnte die Fußballschule aber auch für ambitionierte Übungsleiter aus der Region. "Wer will, kann gern vorbeikommen, um sich bei den Profis etwas abzuschauen", sagt Rainer Albert, der auch Kontakt zu Schalke-Fanclubs in der Region aufnehmen will. "Momentan arbeiten wir nebenbei daran, zu einem späteren Zeitpunkt auch die Schalker Traditionsmannschaft nach Baumholder zu holen", berichtet er zudem. Vereinslegenden wie Klaus Fischer, Ingo Anderbrügge oder Weltmeister Olaf Thon gehören dieser Auswahl an.

    Maximal 84 Feldspieler können an der Knappen-Fußballschule teilnehmen, zusätzlich zwei mal sechs Kinder für das Torwart-Camp. Je nach Anmeldungen, werden altersgerechte Gruppen gebildet. Teilnehmen können Jungen und Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren. Das Programm beginnt am ersten Tag um 9 Uhr, an den anderen Tagen gegen 9.30 Uhr. Das Ende ist für 15.30 Uhr vorgesehen. Schon jetzt werden Anmeldungen entgegen genommen. Die Teilnahme am Camp kostet pro Kind 149,04 Euro, für junge Torhüter 189,04 Euro. mif

    Anmelden können sich Interessierte nur im Internet: www.knappen-fussballschule.de.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    0°C - 7°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    3°C - 5°C
    Dienstag

    3°C - 7°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige