40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Arbeitslosigkeit sinkt nur wenig
  • Aus unserem Archiv

    Arbeitslosigkeit sinkt nur wenig

    Bad Kreuznach/Birkenfeld - Die Arbeitslosigkeit ging im April im Bereich der Arbeitsagentur Bad Kreuznach leicht zurück, die erwartete Frühjahrsbelebung blieb jedoch aus. Zwar konnten etwas mehr Menschen eine Beschäftigung aufnehmen, als sich arbeitslos melden mussten. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ging aber erneut zurück. Auch im Kreis Birkenfeld hinkt die Frühjahrsbelebung hinterher: Die Quote sank von 6,9 Prozent im März auf 6,7 im April. Zum Vergleich: Im Vorjahr ging es von 6,6 auf 6,3 Prozent.

    Foto: NZ Grafik

    Der geringe Rückgang der Arbeitslosigkeit war hauptsächlich saisonalen Ursprungs, sagt die Arbeitsverwaltung. Er wirkte sich somit auch im Wesentlichen auf die Arbeitslosenversicherung aus, nicht auf die Grundsicherung. In der Konsequenz sind jetzt wieder insbesondere Männer, ausländische Arbeitsuchende und Jüngere in geringerem Umfang arbeitslos als noch im Winter.

    Das Stellenangebot aus Wirtschaft und Verwaltung ist zwar rückläufig, aber insgesamt noch immer auf einem soliden und stabilen Niveau, so die Agentur. "Der April bleibt leider hinter den Erwartungen zurück, die wir nach dem langen Winter hatten", stellt Joav Auerbach, Leiter der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach fest. "Gleichwohl gibt es keine konkreten Signale, die auf eine Verschlechterung in nächster Zeit hindeuten. Wir befinden uns in einer Situation zwischen vorhandener Stabilität und noch zu erwartender Dynamik und sollten jeden Monat für sich neu bewerten."

    Im April waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach insgesamt 11 538 Menschen arbeitslos, 319 oder 2,7 Prozent weniger als im März und 747 oder 6,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote fiel damit von März auf April von 6,6 Prozent auf 6,4 Prozent (Bezirk Nahe/Hunsrück). Im April des Vorjahres betrug die Arbeitslosenquote 6,0 Prozent.

    Im Landkreis Birkenfeld ging die Arbeitslosigkeit im April um 3,1 Prozent zurück. Derzeit suchen 2865 Menschen einen Job, demgegenüber sind 315 freie Stellen gemeldet. Auch hier schlug sich das fast ausschließlich im Rechtskreis SGB III (Arbeitslosenversicherung; - 8,0 Prozent) nieder. Im Rechtskreis SGB II waren nur 0,2 Prozent weniger Menschen ohne Arbeit als im Vormonat. 5,3 Prozent höher fiel die Arbeitslosigkeit insgesamt gegenüber dem Vorjahresmonat aus. Die Nachfrage nach sozialversicherungspflichtigen Arbeitskräften hat sich zum März um 3,6 Prozent verbessert, liegt aber noch um rund ein Drittel hinter dem Bedarf von April 2012.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    9°C - 18°C
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    7°C - 12°C
    Dienstag

    7°C - 13°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige