40.000
Aus unserem Archiv
Idar-Oberstein

Alscherter in bester Stimmung

Es ist die wohl kürzeste Zugstrecke im Kreisgebiet, die die Algenrodter zurückzulegen haben: Sie geht vom Rambe-Kreisel bis zur Herz-Bure-Stuub im Ortskern. Aber sie gehört sicherlich auch zu denen, wo am stimmungsvollsten gefeiert wird – gerade an so einem herrlichen Fastnachtsdienstag. Vornweg zog eine Blaskapelle aus Aktiven des Musikvereins Algenrodt, und die als Clowns verkleideten Bläser und Trommler hatten stets die richtige Melodie zum Schunkeln oder Mitsingen parat.

Es folgten die Freunde der ehemaligen Feuerwehr des Stadtteils, die als knatschgelbe Emojis auf die Straße gingen und gute Laune demonstrierten. Die Alscherter Määd, die immer zu den Aktivposten zählen, hatten als farbenfrohe Pumuckls stets ein Liedchen parat oder ein „Alschert Helau“ auf den Lippen. „Im Nohwäsch hon die Määd all die Blume schon gesät“, hatten die Nohweg-Frauen gereimt und sich dazu als bunte Blumen zurechtgemacht. Umschwirrt wurden sie von einigen putzigen Marienkäfern, während eine Abordnung der Herz-Bure-Stuub als Teufel und finstere Engel den Gruselfaktor hochhielten.

„Mir spiele net scheen ... auwer laut“, verkündeten die Gugge-Rämm und setzen ihre Drohung mit Topfdeckeln, ausgeleierten Trommeln und anderem Instrumentarium auch immer wieder mal in die Tat um. Hinter den schrägen Musikanten verbargen sich die Aktiven der Algenrodter Karnevalsgesellschaft, die 2011 damit begonnen hatten, die für Jahrzehnte verschüttete Tradition der Prunksitzungen in der VfL-Turnhalle wieder aufleben zu lassen und damit auch von Jahr zu Jahr größeren Zuspruch verbuchen konnten.

Den Abschluss des Zuges bildeten die Hunsrück Protectors, die Footballer sind die neueste Abteilung des VfL Algenrodt. Zu sehen waren die martialisch gepolsterten Sportler gleich in zwei verschiedenen Outfits, nämlich den orangefarbenen Heimtrikots und den schwarz-weißen Auswärtstrikots. Obwohl es ja bei uns so ist, dass es deutlich mehr Cheerleader-Gruppen als Footballmannschaften gibt, verfügt das Algenrodter Team noch über keine solche Unterstützung. Kurzum waren da die über die tollen Tage ohnehin schon daueraktiven Veitsrodter Gardemädchen eingesprungen und sorgten in den Trikots der Protectors dafür, dass bei den Footballern keine Verlassenheitsgefühle aufkamen.

Nach dem Absolvieren der überschaubaren Zugstrecke wurde dann an der Herz-Bure-Stuub noch kräftig weitergefeiert und das eine oder andere Bierchen getrunken.

Von unserem Reporter Jörg Staiber

B-Karneval_k_k_k_k_k_k_k

Teuflisch gut gelaunt waren die Aktiven von der Herz-Bure-Stuub (links), während einige Marienkäfer die blühenden Blumen aus dem Nohweg umschwirrten (rechts oben). Als Gugge-Rämm sorgten die Fastnachter der AKG für so manchen schrägen Ton (rechts unten).

Fotos: Hosser
Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Sonntag

13°C - 29°C
Montag

15°C - 29°C
Dienstag

15°C - 28°C
Mittwoch

15°C - 27°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige