40.000
Aus unserem Archiv
Herrstein

ABZ-Streit: "Vollkommen überflüssiger Machtkampf"

Die Mitglieder des Verbandsgemeinderat Herrstein haben sich in einem offenen Brief an den rheinland-pfälzischen Gesundheitsminister Alexander Schweitzer gewandt und um Unterstützung bei ihrem Kampf für den Erhalt der Ärztlichen Bereitschaftsdienstzentrale (ABZ) am Klinikum Idar-Oberstein gebeten.

Wie berichtet plant die Kassenärztliche Vereinigung (KV) nach einem längeren Streit mit der ansässigen Ärzteschaft die Verlegung der Einrichtung nach Kirn. Wider aller Vernunft, sagen die Kritiker.

In dem Brief heißt es: "Unser ABZ am Klinikum Idar-Oberstein arbeitet seit Jahrzehnten äußerst kompetent und ist mit den vorhandenen Einrichtungen des Klinikums bestens für die möglicherweise schnell erforderliche fachmedizinische Notfallversorgung vernetzt. Für die Patienten und für die Menschen hier bedeutet dies die Vermeidung von möglicherweise lebensbedrohendem Zeitverlust.

Wir sind nicht bereit, eine diesbezügliche Verschlechterung der medizinischen Versorgung hinzunehmen, zumal uns dafür keine relevanten sachlichen Gründe bekannt sind. Wir fordern Sie höflichst auf, im Sinne einer verantwortungsvollen Aufsicht für die Menschen hier einzutreten. Bitte schöpfen Sie Ihre Möglichkeiten der Einflussnahme aus, damit unsere Notfallversorgung auf dem vorhandenen bestmöglichen Niveau am Klinikum Idar-Oberstein verbleibt." Unterzeichnet ist der Brief von Dieter Albert (Fraktionsvorsitzender CDU), Stephan Dreher, Alfred Reicherts (beide stellvertretende Fraktionsvorsitzende CDU), Reimund Steitz (Fraktionsvorsitzender SPD), Kerstin Retzler-Schupp, Reiner Mildenberger (beide stellvertretende Fraktionsvorsitzende SPD), Otmar Glöckner (Fraktionsvorsitzender FDP), Dr. Renate Bargfrede (stellv. Fraktionsvorsitzende FDP), Norbert Velten (Fraktionsvorsitzender) und (stellv. Fraktionsvorsitzende Wählergemeinschaft Pro Region)

In einer Pressemitteilung heißt es ergänzend: "Es kommt uns und den Bürgern vor wie ein vollkommen überflüssiger Machtkampf zweier wenig kompromissbereiter Parteien, bei dem jegliches Moderieren der Kommunalpolitik eher als lästig angesehen worden ist. Nachdem die hiesige Ärzteschaft nun einlenkt und die Organisation des Bereitschaftszentrum der KV übergeben will, ist es für uns nicht nachvollziehbar, dass diese die ABZ nun doch abziehen will. Das sich nun abzeichnende vorsätzliche Handeln, trotz aller Argumente und dem Einlenken der Kassenärzte ist nicht zum Wohl der um Hilfe suchenden Patientinnen und Patienten. Dies gilt im Besonderen für die Menschen der Verbandsgemeinde Herrstein. Wir appellieren an die KV, sich ihrer, aus dem ihr übertragenen Sicherstellungsauftrag resultierenden Verantwortung gerecht zu werden, und fordern die KV als Entscheidungsträger auf, nun im Sinne der sie angewiesenen Patienten zu handeln und die ABZ am Standort Idar-Oberstein weiterzuführen." sc

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Regionalwetter
Freitag

-8°C - 2°C
Samstag

-8°C - 5°C
Sonntag

-13°C - 1°C
Montag

-13°C - -3°C
epaper-startseite
Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

Nahe am Ball
Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
Anzeige