40.000
Aus unserem Archiv
Hoppstädten-Weiersbach

Teilsperrung der B 41: Direkter Weg ins Saarland ist derzeit blockiert

Diese Baustelle betrifft täglich Tausende Autofahrer: Noch bis Ende des Monats ist für all diejenigen, die auf der B 41 unterwegs sind, kein Durchkommen auf dem direkten Weg ins Saarland möglich. Sie müssen stattdessen den Umweg durch den Hoppstädten-Weiersbacher Ortsteil Neubrücke in Kauf nehmen. Grund dafür ist die Erneuerung der Fahrbahn im Umfeld des Verkehrskreisels am Movietown.

Durchkommen unmöglich: Wegen Bauarbeiten ist bei Neubrücke der zum Movietown-Kreisel führende Zufahrtsast der B 41 gesperrt. Foto: Munsteiner
Durchkommen unmöglich: Wegen Bauarbeiten ist bei Neubrücke der zum Movietown-Kreisel führende Zufahrtsast der B 41 gesperrt.
Foto: Munsteiner

Von unserem Redakteur Axel Munsteiner

Bei den bereits angelaufenen Arbeiten wird die obere, in diesem Bereich der B 41 teils schadhafte Fahrbahnschicht etwa 12 Zentimeter abgefräst, um danach eine neue Asphaltdecke verlegen zu können, teilt Norbert Schmitt, Leiter des Baubüros beim Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach, auf NZ-Anfrage mit. Aktuell ist wegen der Arbeiten bereits der Zufahrtsast, der aus Richtung Birkenfeld kurz vor der A 62-Anschlussstelle zum Kreisel führt, voll gesperrt.

Die Autofahrer werden daher auf der B 41 schon kurz hinter der Tankstelle Steinautal nach links auf die L 168 gelotst. Dort geht es am Umwelt-Campus vorbei nach Neubrücke hinein. An der Kreuzung müssen die Verkehrsteilnehmer dann rechts auf die L 169 (Saarstraße) abbiegen, sie passieren den Bahnhof und treffen schließlich auf den Kreisel am Movietown, wo sie geradeaus in Richtung Nohfelden und damit ins Saarland weiterfahren können. Nicht von der Sperrung des B 41-Zufahrtsasts betroffen sind alle, die zur Anschlussstelle der A 62 wollen. Sie können hinter der Tankstelle Steinautal wie gehabt geradeaus weiterfahren. Diese Aussage gilt aber nur vorerst. Doch dazu später mehr.

Hinter dem Kreisel steht eine Ampel

Wer den Kreisel am Movietown erreicht hat und Richtung Nohfelden unterwegs ist, muss damit rechnen, dass er zu einem Stopp gezwungen ist. Denn direkt hinter dem Kreisel wird die Fahrbahn der B 41 auch auf dem kurzen Stück bis zur Einmündung in die L 165 nach Ellweiler und Brücken erneuert. Dieser Abschnitt ist halbseitig gesperrt, der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt.

Der Beginn der Fahrbahninstandsetzung am Kreisel selbst steht unmittelbar bevor: Der Beginn der Maßnahme ist laut Schmitt für Mitte dieser Woche geplant. Vorgesehen ist, dass nacheinander jeweils nur auf einer Hälfte des Kreisels die Baumaschinen rollen und eine neue Asphaltdecke verlegt wird, damit auf der anderen Hälfte der durch eine Ampel geregelte Verkehr von Neubrücke in Richtung Saarland weiter fließen kann. Da ein weiterer Zufahrtsarm am Kreisel zur Einfahrt des Movietowns und zum Gewerbegebiet mit dem Fissler-Werk führt, können die Anlieger während der nun bald beginnenden Arbeiten rund um die Verkehrsinsel einen "provisorischen Anbindungsast" nutzen, so der Hinweis von Eckhard Hecht, Leiter der Masterstraßenmeisterei Kirn. Diese Behelfsstraße wurde bereits auf einem direkt an den Kreisel angrenzenden großen Wiesengelände angelegt. Auf diesem Areal können nach Feierabend auch die Baumaschinen abgestellt werden.

Unmittelbar nach Abschluss der Arbeiten am Movietown-Kreisel und der Aufhebung der Sperrung des Zufahrtsasts, die wie eingangs erwähnt Ende September erfolgen soll, wird die Erneuerung der Fahrbahn auf der B 41 jedoch an zwei anderen Stellen in der Nähe fortgesetzt. Darauf weist Schmitt bereits jetzt vorsorglich hin.

Im Oktober wird weiter erneuert

Denn unter der Voraussetzung, dass das Wetter mitspielt und der vorgesehene Zeitplan eingehalten werden kann, soll am ersten Oktoberwochenende auf dem B 41-Teilstück zwischen dem Zufahrtsast zum Movietown-Kreisel und den Auffahrten zur A 62 in Richtung Kaiserslautern beziehungsweise Trier/Saarbrücken ebenfalls eine neue Asphaltdecke verlegt werden. "Das muss unter Vollsperrung der Straße gemacht werden. An diesem ersten Oktoberwochenende wird es also nicht möglich sein, die A 62-Anschlussstelle Birkenfeld zu benutzen", sagt Schmitt. Autofahrer sollten sich dann also auf größere Umwege einstellen, da sie entweder auf die Auffahrt Nohfelden-Türkismühle oder auf die Auffahrt Freisen ausweichen müssen, um auf die A 62 zu kommen.

Damit aber nicht genug: Für das zweite Oktoberwochenende kündigt Schmitt – ebenfalls unter Vollsperrung – die Erneuerung der Fahrbahn auf dem B 41-Teilstück an, das hinter der Tankstelle Steinautal beginnt und über die Kuppe hinweg kurz vor dem Zufahrtsast zum Movietown-Kreisel endet. Um die dortige Baustelle zu umgehen, wird der Verkehr am zweiten Oktoberwochenende also wieder hinter der Tankstelle auf die L 168 und durch Neubrücke umgeleitet. Am Kreisel können die Verkehrsteilnehmer dann entweder auf der B 41 geradeaus in Richtung Saarland weiterfahren oder den frisch erneuerten Zufahrtsast nutzen, um an dessen Ende links abzubiegen und so die A 62-Auffahrt zu erreichen.

Die Kosten für die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn trägt der Bund. Sie belaufen sich nach Auskunft von Schmitt auf insgesamt circa 780 000 Euro.

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Donnerstag

12°C - 29°C
Freitag

7°C - 23°C
Samstag

6°C - 19°C
Sonntag

12°C - 21°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach