40.000
Aus unserem Archiv

Nationalpark ist eine riesige Herausforderung

Hoppstädten-Weiersbach – Ein ganztägiger Workshop zum Thema "Regionales Handeln im Nationalpark" am Montag auf dem Umwelt-Campus Birkenfeld machte vor allem eins deutlich: Das Nationalpark-Projekt ist sehr komplex und vielschichtig. Landrat Dr. Matthias Schneider hat aus diesem Grund einen Experten mit ins Boot geholt: Dr. Sebastian Elbe aus Darmstadt soll dem Kreis bei den anstehenden Schritten beratend zur Seite stehen.

Es gibt viele gute Ideen, aber noch keine übergreifende Vision für die Nationalpark-Region.
Foto: Reiner Drumm
Es gibt viele gute Ideen, aber noch keine übergreifende Vision für die Nationalpark-Region.
Foto: Reiner Drumm

Zwei Ansätze sollen nach Aussage des Landrats dabei helfen, die Flut an Informationen, Projektvorschlägen, Forderungen und Wünschen besser zu strukturieren: Vorrangig müsste jetzt eine Steuerungsgruppe gebildet werden, der neben Vertretern der verschiedenen kommunalen Ebenen, der Behörden und der Wirtschaft auch Bürger angehören sollen. Zudem ist es für den Landrat vordringlich, eine zentrale Anlaufstelle mit einem Förderscout einzurichten. Schneider sieht dabei ein Zeitproblem: Wegen der Fristen auf EU-Ebene für neue Vorhaben müssten jetzt möglichst schnell Fördermittel beantragt werden. Das aber setzt eine Entscheidung pro Park voraus.

Der Zeitplan sieht vor, dass das Land bis zur Sommerpause ein erstes Gesamtkonzept vorlegt. Das soll zusammen mit einer Art Projektskizze Grundlage für die nach den Sommerferien geplante abschließende Entscheidung in den Räten der vom Nationalpark berührten Gemeinden und Verbandsgemeinden sowie den Kreistagen sein.

"Ich hatte mir mehr konkrete Informationen von Seiten des Landes erhofft", bilanzierte Siegfried Burmann, der Ortsbürgermeister von Allenbach, am Ende der vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück ausgerichteten Tagung. Wie er warten vor Ort jetzt alle Beteiligten gespannt auf das Papier aus Mainz.

"Damit werden aber noch nicht alle Fragen abschließend beantwortet", betont Dr. Harald Egidi, der das Nationalpark-Projekt im Umweltministerium koordiniert. Schließlich handele es sich um einen Prozess, für den es einen Masterplan geben soll – aber auch erst dann, wenn die Grundsatzentscheidung pro Park gefallen ist. Im neuen Doppelhaushalt 2014/2015 des Landes soll der Nationalpark als eigener Posten ausgewiesen werden, wie Umwelt-Staatssekretär Dr. Thomas Griese jüngst ankündigte. Für Investitionen im Nationalpark sind laut Griese in den beiden ersten Jahren vorbehaltlich der Zustimmung des Landtags jeweils 1 bis 2 Millionen Euro vorgesehen.

Die Personalstärke für die Pflege und Unterhaltung des Parks soll mit 50 bis 60 Beschäftigten der Größe eines mittelgroßen Forstamts entsprechen. Umweltministerin Ulrike Höfken berichtete beim Workshop von einer geplanten Untersuchung des Wirtschaftsministeriums zur touristischen Infrastruktur in der Nationalparkregion. Sie wies zudem auf die "Aktion Blau Plus" des Landes hin: Mit diesem "hochwirksamen Förderinstrument" könnten neben der Gestaltung naturnaher Gewässer auch Erholungs- und Spielräume in den Nationalpark-Gemeinden geschaffen werden.

Dem Birkenfelder Alt-Landrat Dr. Ernst Theilen gehen solche Maßnahmen nicht weit genug: Er wünscht sich eine übergreifende Vision zur Nationalpark-Region, bei der innovative Ansätze und Technologien unter Einbeziehung des Umwelt-Campus miteinander verknüpft werden, betonte der frühere Staatssekretär im Gespräch mit der Nahe-Zeitung.

Von unserem Redaktionsleiter

Kurt Knaudt

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Montag

1°C - 17°C
Dienstag

-1°C - 16°C
Mittwoch

2°C - 18°C
Donnerstag

5°C - 22°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach