40.000
Aus unserem Archiv
Mörschied

In Mörschied wird Windkraft heftig diskutiert

Noch ist nichts in trockenen Tüchern. Dennoch sorgt die Ausweisung von Vorranggebieten für Windräder durch die Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe (wir berichteten) für kräftige Turbulenzen. Auch in Mörschied stehen sich Befürworter und Gegner gegenüber. Im Ort wird heftig diskutiert, in der Bürgerversammlung ebenso.Die Standpunkte sind klar abgesteckt: Der Gemeinderat sieht eine gute Einnahmequelle, die Besitzer der Harfenmühle, die Familien Koch und Müller, befürchten eine deutliche Abwertung ihres Fünf-Sterne-Campingplatzes. Und nicht nur sie glauben, dass sich Tourismus und Windräder im Landschaftsschutzgebiet nicht vertragen. Die gut 60 Zuhörer, die zur Versammlung ins Bürgerhaus kamen, wollten vor allem eines: genauere Informationen.

Mörschied – Noch ist nichts in trockenen Tüchern. Dennoch sorgt die Ausweisung von Vorranggebieten für Windräder durch die Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe (wir berichteten) für kräftige Turbulenzen. Auch in Mörschied stehen sich Befürworter und Gegner gegenüber. Im Ort wird heftig diskutiert, in der Bürgerversammlung ebenso.

Die Standpunkte sind klar abgesteckt: Der Gemeinderat sieht eine gute Einnahmequelle, die Besitzer der Harfenmühle, die Familien Koch und Müller, befürchten eine deutliche Abwertung ihres Fünf-Sterne-Campingplatzes. Und nicht nur sie glauben, dass sich Tourismus und Windräder im Landschaftsschutzgebiet nicht vertragen. Die gut 60 Zuhörer, die zur Versammlung ins Bürgerhaus kamen, wollten vor allem eines: genauere Informationen.

Doch die gibt es noch nicht. Zunächst habe der Rat einen Grundsatzbeschluss für mögliche Windkraft-Standorte zu fassen, erklärte Ortsbürgermeister Dieter Brombacher – wieviele, wann und ob überhaupt eines Tages Windräder auf der Fläche auf dem Höhenrücken an der L 160 stehen werden, stehe noch nicht fest. Einen Vergleich bemühte Gerd Womelsdorf, Leiter des Forstamts Idarwald: "Es ist, als ob wir ein Gewerbegebiet ausweisen. Wer dort hinkommt, weiß man am Anfang auch noch nicht."

Die umstrittene Fläche liegt im Landschaftsschutzgebiet Hochwald-Idarwald, ist fast ausschließlich Staatswald, der Gemeinde Mörschied gehört kein Stück Boden. Womelsdorf holt derzeit Angebote von möglichen Windkraftbetreibern ein. Seine "Hausspitze" hatte ihn im Dezember über die mögliche Ausweisung eines Vorranggebiets bei Mörschied informiert. "Vor fünf Wochen habe ich zum ersten Mal die Karte gesehen und am 13. Januar die erste Stellungnahme für den Staatsforst abgegeben." Bis 31. März müssen die Gemeinden ihre eigene Stellungnahmen nachreichen. Diejenigen, die den Zuschlag bekommen, erhalten einen Teil der Pachteinnahmen (im Gespräch sind 20 Prozent von 40 000 Euro jährlich pro Windrad). Kempfeld, das im Vertrag mit aufgeführt ist, würde ein deutlich kleinerer Prozentsatz zustehen.

Das Geld wäre eine willkommene Finanzspritze für Mörschied. Brombacher: "Wenn die Räder in den Nachbargemeinden stehen, dann schauen wir nur drauf und habe nichts davon. Deshalb hat der Rat seine Meinung geändert." Ursprünglich stand die Gemeinde den Plänen skeptisch gegenüber.

Dieter Koch vom Campingplatz Harfenmühle befürchtet "einen Super-GAU für den Tourismus" und einen Imageschaden, wenn die Pläne verwirklicht würden. Mörschied habe im Regionalplan von allen 36 vorgesehenen Vorranggebieten die schlechteste Bewertung. Tatsächlich steht in dem Papier, dass Eingriffe in das Landschaftsbild deutliche Konflikte beinhalten. Koch: "Das Gebiet fällt durch alle Raster – außer, dass es Staatswald ist..."

Unterstützung bekam Koch von Knut Kirchhoff:"Die Windkraftanlagen sind vom Wildenburger Kopf aus noch sehr markant zu sehen." Er ist sicher, dass mit dem Grundsatzbeschluss das weitere Vorgehen nicht mehr aufzuhalten ist. Karl-Heinz Dahmer

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Samstag

10°C - 20°C
Sonntag

7°C - 21°C
Montag

1°C - 16°C
Dienstag

1°C - 16°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach