40.000
Aus unserem Archiv
Herrstein

Geschichten zwischen Wahrheit und Lüge

Leben wie ein französischer Soldat vor 200 Jahren: Dieses Motto hatte sich vor einigen Monaten eine kleine Gruppe von fünf Darstellern zur Aufgabe gemacht, die das historische Herrstein besuchte. Ihr Kopf, Dr. Mark Scheibe vom "Freundeskreis Lebendige Geschichte", ehrenamtlicher Treuhänder und wissenschaftlicher Leiter der Stiftung "Historische Kommission für die Rheinlande 1789-1815", kehrt am Sonntag, 5. Mai, zurück und hält ab 17 Uhr im Innenhof des Hauses Lind einen Vortrag über den Schinderhannes.

Leben wie ein französischer Soldat vor 200 Jahren: Die Gäste in Uniform wurden vor einigen Monaten im Schinderhannesturm in Herrstein untergebracht (die NZ berichtete): Nun hält Dr. Mark Scheibe einen Vortrag über den Schinderhannes, der ganz sicher kein Robin Hood gewesen sei...
Leben wie ein französischer Soldat vor 200 Jahren: Die Gäste in Uniform wurden vor einigen Monaten im Schinderhannesturm in Herrstein untergebracht (die NZ berichtete): Nun hält Dr. Mark Scheibe einen Vortrag über den Schinderhannes, der ganz sicher kein Robin Hood gewesen sei...

Herrstein – Leben wie ein französischer Soldat vor 200 Jahren: Dieses Motto hatte sich vor einigen Monaten eine kleine Gruppe von fünf Darstellern zur Aufgabe gemacht, die das historische Herrstein besuchte. Die Männer in authentischen, französischen Uniformen aus der napoleonischen Zeit hatten einen geschichtsträchtigen Ort mit Übernachtungsmöglichkeit gesucht. So wurden sie wunschgemäß im Schinderhannesturm untergebracht (die NZ berichtete).

In Herrstein fühlten sich die Gäste wohl. Und der Initiator kündigte damals an wiederzukommen: Dr. Mark Scheibe vom "Freundeskreis Lebendige Geschichte", ehrenamtlicher Treuhänder und wissenschaftlicher Leiter der Stiftung "Historische Kommission für die Rheinlande 1789-1815", ist am Sonntag, 5. Mai, ab 17 Uhr im Innenhof des Hauses Lind zu Gast. Der Kelkheimer hält einen Vortrag über den Schinderhannes.

Der Jurist hat seit seiner Schulzeit eine Menge Daten über den legendären Räuberhauptmann zusammengetragen. Ihn interessierte vor allem die Frage, wie groß die Bedeutung des Schinderhannes gegenüber den zahlreichen dokumentierten Verbrechen war. Besonders spannend sei es, den Fall aus Sicht eines Juristen zu betrachten. Es sei nicht allgemein bekannt, dass Johannes Bückler – zuerst Schöner Hans, später Schinderhannes genannt – ein Serienstraftäter war, auf dessen Konto nachweislich 130 Delikte gehen, zumeist Diebstähle, Raubtaten und räuberische Erpressungen, schreibt er auf seiner Internetseite unter www.forschungsportal-schinderhannes.de. Bemerkenswert sei, dass seine Brutalität selbst seine Richter schockierte, die ihn als "allerämsigsten" bezeichneten, wenn es darum ging, seinen Opfern Schmerzen zuzufügen... Er führt weiter aus: Das Wirkungsgebiet des bekannten Verbrechers lag zwischen Lahn, Main und Neckar im Rechtsrheinischen, Mosel und Pfalz links des Rheins. Heimgesucht von Schinderhannes, gaben hier viele Menschen (meist jüdischen Glaubens) ihre Heimat auf. Eine Legende? Heute werde gern verkannt, dass er keinesfalls ein Robin Hood war, für den viele Menschen ihn halten. Ebenso sei meist unbekannt, dass er nur einer von vielen Verbrechern dieser Zeit war. Ihn gar als Bandenchef zu bezeichnen, sei nach den historischen Dokumenten nicht haltbar. Sehr viel habe sich in den vergangenen Jahren zum Thema Schinderhannes getan.

Um ein möglichst vollständiges Bild zu bekommen, wurde zudem sein gesamtes Auftreten (auch rechts des Rheins in Taunus, Wetterau, Vorderer Odenwald) erforscht, in einen Zusammenhang gebracht sowie Sagen und Tatsachen getrennt: "Viele Überraschungen sind dabei ans Licht gekommen." vm

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Stefan Conradt (sc)
Redaktionsleiter
Tel. 06781/605-43
E-Mail
Vera Müller (vm)
Redakteurin
Tel. 06781/605-52
E-Mail
Bettina Schäfer (bet)
Redakteurin
Tel. 06781/605-56
E-Mail
Andreas Nitsch (ni)
Redakteur
Tel. 06781/605-45
E-Mail
Axel Munsteiner (ax)
Redakteur
Tel. 06781/605-44
E-Mail
Peter Bleyer (pbl)
Redakteur
Tel. 06781/605-58
E-Mail
Silke BauerSilke Bauer (sib)
Redakteurin
0171-2976119
E-Mail
Jörg Staiber (jst)
Reporter
Tel. 06781/605-63
E-Mail
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

Regionalwetter
Sonntag

5°C - 20°C
Montag

2°C - 16°C
Dienstag

0°C - 16°C
Mittwoch

2°C - 17°C
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach