40.000
Aus unserem Archiv
Kaifenheim

Zu viel Sonne getankt? Dreiste Diebe stehlen 160 Solarmodule bei Kaifenheim

Das Geschäft mit erneurbaren Energien kann ein ertragreiches sein. Diese Botschaft ist jetzt offenbar auch beim Diebesvolk angekommen, wie ein spektakulärer Fall aus der Cochem-Zeller Eifel belegt.

Wo sind all die Solarmodule hin? 160 Elemente dieser Freiflächenanlage nahe Kaifenheim haben Unbekannte zwischen Donnerstag, 8., und Samstag, 10. Mai, gestohlen. Dazu schnitten sie einen Zaun auf.
Wo sind all die Solarmodule hin? 160 Elemente dieser Freiflächenanlage nahe Kaifenheim haben Unbekannte zwischen Donnerstag, 8., und Samstag, 10. Mai, gestohlen. Dazu schnitten sie einen Zaun auf.
Foto: Polizei Cochem

Dreister geht's kaum: 160 Fotovoltaikelemente einer Freilandanlage nahe Kaifenheim haben Unbekannte zwischen Donnerstag, 8., und Samstag, 10. Mai, abgeschraubt und entwendet. Der Cochemer Polizei zufolge beträgt der Schaden circa 25 000 Euro. Die Anlage hat eine Gesamtfläche von 18 900 Quadratmetern, wird von der Gesellschaft Solarpark Kaifenheim betrieben und ist ein Projekt der Anstalt des öffentlichen Rechts Zukunftsprojekte Schieferland Kaisersesch.

Die Solarmoduldiebe schnitten einen Zaun auf, schoben ihn zur Seite und verschafften sich so Zugang zu dem Gelände, erzählt Norbert Puth, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Cochem. Die Freiflächenanlage liegt ein gutes Stück nördlich von Kaifenheim in der Nähe eines ehemaligen Sportplatzes und einer Schutzhütte. Dort konnten die Diebe wohl recht ungestört ihrem kriminellen Handwerk nachgehen. Als die Polizei am Tatort eintraf, lagen auch schon weitere Module abgeschraubt zum Abtransport bereit.

Die Täter müssen ihre Beute entweder mit einem großen Fahrzeug weggebracht haben, oder sie sind mehrmals gefahren, etwas mit einem Kastenwagen. "160 Elemente abzutransportieren ist ein Riesenaufwand", hält Puth fest. "Die packt man sich auch nicht mal eben in einen Siebeneinhalbtonner."

Dem Vizechef der Cochemer Polizei sind zwar auch andere Fälle bekannt, in denen Diebe Solaranalgen im Visier hatten. Allerdings ließen sie meist nur die sogenannten Wechselrichter mitgehen, die Gleichstrom aus den Modulen in Wechselstrom umwandeln. Einen so groß angelegten Diebstahl von Solarmodulen gab es jedoch bisher nicht in der Region. Nun hofft die Polizei, dass Zeugen verdächtige Fahrzeuge und/oder Personen in Tatortnähe gesehen haben. dad

  • Hinweise an die Polizei Cochem, Telefon 02671/9840

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

14°C - 24°C
Samstag

15°C - 26°C
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

17°C - 28°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach