40.000
Aus unserem Archiv
Zell

Zeller wollen den Schuldenturm um einiges abtragen

Seit Jahren ist die Stadt Zell nicht mehr in der Lage, aus eigener Kraft den Haushalt auszugleichen. Um die laufenden Geschäfte abwickeln zu können, ist sie auf Liquiditätskredite aus der Verbandsgemeindekasse angewiesen. Jetzt hat sich der Stadtrat einstimmig dazu entschlossen, die Wende einzuleiten – die Stadt tritt dem Kommunalen Entschuldungsfonds des Landes bei.

Zell – Seit Jahren ist die Stadt Zell nicht mehr in der Lage, aus eigener Kraft den Haushalt auszugleichen. Um die laufenden Geschäfte abwickeln zu können, ist sie auf Liquiditätskredite aus der Verbandsgemeindekasse angewiesen. Jetzt hat sich der Stadtrat einstimmig dazu entschlossen, die Wende einzuleiten – die Stadt tritt dem Kommunalen Entschuldungsfonds des Landes bei.


Abgetragen werden sollen 78 Prozent der zum Ende 2009 aufgelaufenen Liquiditätskredite innerhalb von 15 Jahren. Von den knapp zwei Millionen Euro an „Dispo“-Schuld trägt das Land ein Drittel, hinzu kommen Mittel aus dem Kommunalen Finanzausgleich. Gut 520 000 Euro muss die Stadt selbst stemmen. „Das ist für die Kommune tragbar“, sagte Stadtbürgermeister Hans Schwarz. Pro Jahr muss Zell 34 700 Euro entrichten. Es bleibt zum 31. Dezember 2026 eine Restschuld von rund 750 000 Euro bestehen.
Vertreter aller Gruppierungen im Stadtrat zeigten sich mit dem Vorgehen einverstanden. Die Stadt liebäugelt, um den Eigenanteil zu erbringen, mit einer Erhöhung des Hebesatzes für die Grundsteuer B, und zwar von 338 auf 356 Prozent. Im Vorjahr hat sie damit rund 651 000 Euro eingenommen.
Im Haushaltsjahr 2011 hat die Stadt im Übrigen einige Mittel eingespart. Diese Mittel sind per Ratsbeschluss als Verpflichtungsermächtigungen auf das Jahr 2012 übertragen worden. Im Einzelnen betrifft dies den Umbau die Erwartung der Kindertagesstätte auf dem Barl für die U 3- und Ganztagsbetreuung (294 000 Euro). Weiterhin werden Mittel benötigt für den Kauf einer Kehrmaschine (71 000 Euro), für die Sanierung der Stadthalle (44 000 Euro), für die Stadtkernsanierung (40 000 Euro) und den Kauf eines Salzsilos für den Bauhof (26 000 Euro). Von unserem Redakteur Thomas Brost

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 17°C
Samstag

4°C - 16°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach