40.000

LutzerathWie Kinder heute das Christkind kontaktieren

David Ditzer

Klarer Fall, es weihnachtet sehr. Aber selbst wenn man – wie im Storm-Gedicht „Knecht Ruprecht“ – „von drauß' vom Walde“ herkommt, spielt sich die Advents- und Weihnachtszeit doch zunehmend online ab. Oder nicht? Schreiben Kinder in Zeiten der Smartphones und Messanger, der Bits und Bytes, eine E-Mail an christkind@himmelspforte.org? Oder steht der klassische handgeschriebene Wunschzettel im Advent noch hoch im Kurs? Die RZ hat die mehrheitlich sieben respektive acht Jahre alten Schüler der Klasse 2 b der Grundschule in Lutzerath besucht, um Antworten zu bekommen.

Die Eltern von Sarah aus Gillenbeuren unterstützen das Christkind nach Kräften: „Ich schreibe meine Wünsche auf einen Zettel und lege ihn auf die Treppe“, erzählt das Mädchen. „Mama und Papa ...

Lesezeit für diesen Artikel (590 Wörter): 2 Minuten, 33 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

-1°C - 3°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach