40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Theatergruppe Treis: Unhöfisches Treiben statt braver Minne
  • Treis-KardenTheatergruppe Treis: Unhöfisches Treiben statt braver Minne

    Auf den Brettern, die in Treis die Bühnenwelt bedeuten, kündigen sich große Dinge an: nichts Geringeres als eine Welturaufführung. Das Ritterspektakel „Minne ist kein Zuckerschlecken“, das am Freitag Premiere feiert, ist bislang noch nirgendwo aufgeführt worden. Ein Wagnis? „Ach, iwo“, sagt Regisseur Thomas Bleser von der Theatergruppe Treis und lächelt zufrieden. Man habe sich das Stück mit zwei, drei Leuten im Vorfeld ausgesucht, es habe angesprochen – und man habe gar nicht gewusst, dass das eine Premiere im ureigentlichen Sinn ist. Mit der Folge, dass der Autor, Dieter Bauer, das muntere Treiben aus dem Hochmittelalter an Ort und Stelle in der Knabenschule verfolgen will.

    Mit Feuereifer sind die sieben Akteure auf der Bühne bei der Sache. Freilich wird noch gerungen, wie das Bühnenbild aussehen soll. Zwei Schwerter gekreuzt aufhängen oder nicht? „Nein, das ist ...

    Lesezeit für diesen Artikel (363 Wörter): 1 Minute, 34 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige