40.000

CochemStreit um Moselschwan Tristan: 4500 Euro Strafe für Tierschützer?

Hartmut Wagner

Niemand weiß, wo er steckt – vielleicht ist er längst tot: Aber Schwan Tristan aus dem Moselort St. Aldegund sorgt seit Jahren für Streit. Er steht im Zentrum zweier Gerichtsprozesse, in Cochem und Merzig (Saarland). Vielleicht planscht er irgendwo unerkannt mit seiner Isolde. Oder vielleicht lebt er in einer Pflegestation. Nichts Genaues weiß man nicht.

Die Causa Tristan ist ein kleiner Kriminalfall – und „Schwanenvater“ Lothar Lorig (58) der Tatverdächtige: Der Mann mit dem Schnauzer und den kräftigen Händen soll den mutmaßlich achtjährigen Höckerschwan 2015 ...

Lesezeit für diesen Artikel (619 Wörter): 2 Minuten, 41 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

3°C - 8°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach