40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Stadtkern Cochem: Analyse abgeschlossen
  • Aus unserem Archiv
    Cochem

    Stadtkern Cochem: Analyse abgeschlossen

    Ein Sanierungsmanager soll die Wohnungseigentümer im historischen Stadtkern von Cochem beraten, wenn es darum geht, die Energieeffizienz und Einsparpotenziale voranzutreiben. Das Ziel im Rahmen des Integrierten Quartierskonzept ist die Einsparung von 1000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr.

    Das Thema erneuerbare Energien kommt für die Obergasse nicht in Betracht. Eher schon, wie Stadtchef Wolfgang Lambertz und der Rat finden, das Thema Energieeffizienz.
    Das Thema erneuerbare Energien kommt für die Obergasse nicht in Betracht. Eher schon, wie Stadtchef Wolfgang Lambertz und der Rat finden, das Thema Energieeffizienz.
    Foto: Thomas Brost

    Von unserem Redaktionsleiter Thomas Brost

    Der Sanierungsmanager, der entweder eingestellt werden oder von der Stadt beauftragt werden kann, soll sich als Kümmerer verstehen. "Er soll die Bürger vollumfassend beraten", sagt Wolfgang Lambertz. Zuvor, das schränkt der Stadtbürgermeister ein, muss der Stadtrat noch zustimmen. Und auch der Zuschussgeber - im Gespräch ist eine 65-prozentige Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für eine Dauer von drei Jahren mit Verlängerungsoption - ist gefragt.

    Nachdem der Stadtkern intensiv von Experten ausgeleuchtet worden ist, steht fest: Eine Umrüstung auf erneuerbare Energien kommt nicht infrage, weil das Stadtzentrum schlecht zu erreichen ist. Eher sehen die Stadtväter in der Effizienzsteigerung von Heizanlagen und in puncto Mobilität lohnenswerte Ansätze. Schulgasse und Herrenstraße sind die Vorreiter für ein Nahwärmenetz - an das auch das Rathaus auf dem Markt gekoppelt werden könnte. Dessen Umbau steht ohnehin in anderthalb bis zwei Jahren an.

    Mit im Boot wird auch der Fachbereich Architektur der Hochschule Koblenz sein. Er soll wertvolle Ratschläge im Hinblick auf die energetischen Konzepte in den historischen Stadtbereichen geben.

    Thema im Stadtrat

    Schon im Stadtrat, der das Integrierte Energetische Quartierskonzept in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen hat, war klar: Es ist viel Kommunikation notwendig, um die Bürger auf dem Weg der CO2-Einsparung mitzunehmen. "Wir müssen jetzt den Sprung vom Konzept zur Umsetzung schaffen", sagte Sebastian von Bredow vom Planungsbüro Stadt-Land-plus im Rat. Deswegen sei ein Netzwerk mit allen Partnern, die am Prozess beteiligt sind, zwingend nötig. Ein greifbares Ergebnis sind auch 35 Maßnahmensteckbriefe, in denen die Vorgehensweise für Immobilien vorgeschlagen wird.

    Neben dem energetischen Pilotprojekt in der Schulgasse/Herrenstraße rücken zwei weitere sogenannte Nahwärmeinseln in den Fokus: das Gebiet im Burgfrieden und die kommunalen Liegenschaften im Zentrum.

    Ein weiterer Aspekt: Die Mobilität im Stadtkern soll verbessert werden, und zwar umweltfreundlich. Dabei könnten Aufzüge ebenso dienlich sein wie Elektromobilität. Auch eine E-Tankstelle dürfte irgendwann zur Debatte stehen. "Das gesamte Thema wird noch weitere Stadtratssitzungen beherrschen", ist sich Lambertz sicher. Für ihn erfreulich: "Dieses Konzept steht nicht irgendwo in irgendeinem Schrank, sondern es geht jetzt einen Schritt weiter, und es gehört zu unserem Portfolio." Mit ihrem Konzept ist die Stadt Cochem im Übrigen weiter als die 14 Energiedörfer im Kreis Cochem-Zell.

    Die nächste Sitzung des Stadtrates Cochem ist am Donnerstag, 25. Februar, 18.30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses.

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige