40.000
Aus unserem Archiv
Cochem

Rätsel um Paket in Cochem gelöst: Polizei gibt Marktplatz wieder frei [2. Update]

Bei der Polizei Cochem ging am Mittag der Hinweis auf ein verdächtiges Paket ein. Nach der Sperrung des Marktplatzes konnten die ermittelnden Beamten recht schnell Entwarnung geben.

Ein verdächtiges Päckchen hat am Mittwochmittag die Polizei auf den Cochemer Marktplatz gerufen. Der Platz und die umliegenden Geschäfte wurden geräumt. Die Untrersuchungen laufen noch.
Ein verdächtiges Päckchen hat am Mittwochmittag die Polizei auf den Cochemer Marktplatz gerufen. Der Platz und die umliegenden Geschäfte wurden geräumt. Die Untrersuchungen laufen noch.
Foto: David Ditzer

In einer Erstmeldung der Polizei zum Geschehen heißt es, dass in den umliegenden Geschäften niemand eine Lieferung erwartete. Die Polizei hat den Marktplatz großräumig gesperrt, die Geschäfte wurden geräumt. Die Ermittlungen dauern an.

[1. Update, 14.15 Uhr:] Nach RZ-Recherchen war das Paket an den Optiker Fachbetrieb Müller adressiert.

Dieses harmlose Nikolauspäckchen sorgte für einen Einsatz der Polizei in Cochem.
Dieses harmlose Nikolauspäckchen sorgte für einen Einsatz der Polizei in Cochem.
Foto: Polizei

[2. Update, 14.40 Uhr:] Der Schrecken hat ein Ende: Die Polizei Cochem gibt Entwarnung. Durch die Sperrung aufmerksam geworden meldete sich die unbekannte Absenderin, die den Empfänger mit einem Nikolauspaket überraschen wollte, wie die Polizei mitteilt. Die Überraschung ist gelungen. Neben der Polizei Cochem, der Kriminalpolizei in Mayen der Pressestelle des Polizeipräsidiums Koblenz, waren auch Helfer des DRK und ein Entschärfungsteam vom Landeskriminalamt im Einsatz.

nbo/dad

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

18°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 27°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige