40.000
Aus unserem Archiv
Leienkaul/Georgsmarienhütte

Professor mit eigener Erfahrung: Aus dem Jenseits warnen die Toten

Das haben die Gläubigen aller Religionen gemein: den flehentlichen Blick zum Himmel, um von dort Hilfe zu erbitten. Für Professor Dr. Johannes Michels kommt dies nicht von ungefähr, denn aus dem Himmel kommen helfende Hände. Und zwar ganz direkt.

„Mit dem Tod ist nicht alles aus.“ Das sagt Professor Johannes Michels und belegt dies mit Augenzeugenberichten in seinem jüngsten Buch. Foto: privat
„Mit dem Tod ist nicht alles aus.“ Das sagt Professor Johannes Michels und belegt dies mit Augenzeugenberichten in seinem jüngsten Buch.
Foto: privat

Michels, der vom Leienkauler Ortsteil Weierhof stammt, hat schon in zwei Büchern von Nahtoderfahrungen erzählt – jetzt bündelt er Augenzeugenberichte, die an der Schwelle zum Tod einen mündlichen Kontakt mit ihren verstorbenen Angehörigen gehabt haben sollen, zu einem 265 Seiten starken Buch.

So breitet Michels die Geschichte von Melanie R. aus, einer Lehrerin, die eine besonders innige Beziehung zu ihrer Mutter hatte. So stark, dass sie als erwachsene Frau zurück zu ihrer alleinstehenden Mutter zog. Als sich Melanie R. auf einer Lehrerfortbildung befindet, hat sie ein ungutes Gefühl. Irgendwas muss mit ihrer Mutter sein. Als ein Anruf ins Leere geht, fährt sie gleich zum Elternhaus. Sie findet ihre Mutter vor, tot in einem Sessel. Sie wacht eine Nacht und betet – da erscheint die Gestalt ihrer Mutter und spricht lange mit ihr, prophezeit, dass die einen netten Mann kennenlernen wird, der sie heiraten und mit ihr Kinder haben wird. Das, was die Mutter vorhergesagt hat, tritt genauso ein – ihre Tochter ist trotz des Verlustes ein glücklicher Mensch.

Manches liest sich bei Johannes Michels, der am Mittwoch seinen 79. Geburtstag feiert, wie ein Kriminalfall. So die Geschichte vom gewaltsamen Tod der Lis O., die in den Bayrischen Alpen in die Tiefe stürzt. Die Polizei hat keine heiße Spur – bis Lis O. dem ermittelnden Kommissar nachts erscheint. Und ihn informiert, dass ihr Mann eine hohe Lebensversicherung auf sie abgeschlossen hatte.

„Seit Jahrzehnten habe ich Augenzeugenberichte gesammelt“, sagt Johannes Michels – er lebt in der Nähe von Osnabrück – im Gespräch mit der RZ. Auch weil es ähnliche Vorahnungen bei seiner Frau gegeben hat. Seine Essenz: „Die Toten begleiten uns und helfen wirklich.“ bro

„Hilfe aus dem Himmel – Warnungen der Toten aus dem Jenseits“ von Johannes Michels, 265 Seiten, DeBehr Verlag, 12,95 Euro.

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Sonntag

-2°C - 5°C
Montag

-1°C - 5°C
Dienstag

-3°C - 6°C
Mittwoch

-4°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige