40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Massenattraktion: Cochemer Ostermarkt profitiert vom Wetter
  • Aus unserem Archiv
    Cochem

    Massenattraktion: Cochemer Ostermarkt profitiert vom Wetter

    Den zweitägigen Ostermarkt in Cochem haben Tausende Besucher dazu genutzt, durch die Gassen, über die Straßen und Plätze der Kreisstadt zu flanieren. Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen um die 20 Grad Celsius deckten sich viele mit frühlingshaften Dekoartikeln ein. Andere bummelten am verkaufsoffenen Sonntag durch die Geschäfte oder ließen sich bei der Autoschau vom blitzenden Lack und blinkendem Chrom kleiner und großer Karossen faszinieren. Entsprechend wertete Heiko Mades, kommissarischer Vorsitzender der Arge Cochemer Gewerbetreibender, den Markt als „gelungenen Startschuss für die Saison“. „Es sind viele gekommen, die Menschen sind froh, also sind wir es auch“, sagte er.

    Cochem - Den zweitägigen Ostermarkt in Cochem haben Tausende Besucher dazu genutzt, durch die Gassen, über die Straßen und Plätze der Kreisstadt zu flanieren. Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen um die 20 Grad Celsius deckten sich viele mit frühlingshaften Dekoartikeln ein. Andere bummelten am verkaufsoffenen Sonntag durch die Geschäfte oder ließen sich bei der Autoschau vom blitzenden Lack und blinkendem Chrom kleiner und großer Karossen faszinieren. Entsprechend wertete Heiko Mades, kommissarischer Vorsitzender der Arge Cochemer Gewerbetreibender, den Markt als „gelungenen Startschuss für die Saison“. „Es sind viele gekommen, die Menschen sind froh, also sind wir es auch“, sagte er.

    Sitzplätze in den Cafés oder Eisdielen der Cochemer Altstadt sind an diesem Sonntag heiß begehrt. Frei werdende Stühle bleiben nicht lange leer. Nicht eine Wolke trübt das Blau des Himmels, auf dem Endertplatz erklingen zwei Drehorgeln. Ein Lebkuchen und ein Crêpestand sowie ein Kinderkarussell erwecken den Eindruck, in der Kreisstadt wäre Kirmes. Entsprechender Rummel herrscht allemal. Doch ein großer Holzosterhase, der ein blau-weißes Ei unter der linken Vorderpfote hält und zwischen bunten Blumen in der Platzmitte steht, begrüßt jeden Besucher und setzt ihn ins Bild: Es ist Ostermarkt.

    An Ständen gibt es bemalte Ostereier, Gestecke oder Seidenblumen zu kaufen. Schilder aus Moselschiefer, Handarbeiten, Holzbildhauerei und Dekoartikel aus Keramik sind im Sortiment. Alle Kaufwilligen, die hier nicht finden, was ihr Herz begehrt, bummeln durch die Geschäfte. In der Touristinfo lassen Kinder sich schminken, die Auto- und Motorradschau zieht Jung und Alt an. Die Erlebniswanderung „Klöster, Burgen, Weingeschichte“ verbindet Lehrreiches mit Wein- und Schokoladengenuss. Wer von all dem Rummel genug hat, versucht, einen der begehrten Café- und Eisdielenplätze zu ergattern oder setzt sich auf eine Bank in die Sonne. Kurzweiliger und schöner kann Frühling kaum sein.

    Von unserem Redakteur David Ditzer

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    4°C - 7°C
    Montag

    6°C - 7°C
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige