40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » John Perry ist Cochem längst ans Herz gewachsen
  • Aus unserem Archiv

    John Perry ist Cochem längst ans Herz gewachsen

    John Perry, geboren am 13. Februar 1935, hat seine Studienabschlüsse an der Eastman School of Music erworben, die im US-Bundesstaat New York liegt. Dort studierte er bei Cecile Genhart und Frank Mannheimer.

    Ausgestattet mit einem Fulbright Stipendium, setzte er seine Pianostudien bei Wladislav Kedra an der Akademie für Musik (Wien) sowie Carlo Zecchi (Rom) fort. „Das Großartige an John ist, dass er die europäische und die amerikanische Tradition des Klavierspiels kennt und in seiner Person vereint“, sagt Michael Staudt, künstlerischer Leiter des Internationalen Klaviersommers. Wohl auch deshalb gibt der mit vielen Preisen dekorierte US-Pädagoge seinen Studenten immer Wissen über die Zeit mit, aus der die Stücke stammen, die sie spielen, und über die Umstände, unter denen sie entstanden. Perry, der für die zwei Wochen des Klaviersommers im Hotel Lohspeicher residiert und kürzlich zum achten Mal Vater geworden ist, ist Cochem längst ans Herz gewachsen. dad

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige