40.000

MittelmoselHubschraubereinsatz an der Mosel: Wenn’s überm Wingert braunes Pulver regnet

Christoph Bröder

Dieser Tage sind entlang der Mosel wieder laute Rotorengräusche zu hören. Das sind nicht etwa die Motorradfahrer, die mit dem Frühling ebenfalls wieder auf den Straßen der Region unterwegs sind. Nein, es ist ein Hubschrauber, der über den Steilhängen seine Kreise zieht. In Ellenz-Poltersdorf, Beilstein und Cochem konnte man ihn diese Woche beispielsweise beobachten, wie er tonnenweise braunes Pulver über den Weinbergen verteilte. Wir haben beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel in Bernkastel-Kues mal nachgefragt, was es damit auf sich hat.

Brauner Kalknebel über den Weinbergen: Damit die Böden nicht übersäuern, wird per Hubschrauber gekalkt. Foto: Jens Weber

Bei dem braunen Pulver handelt es sich um Kalk, der in der vegetationsfreien Zeit ...
Lesezeit für diesen Artikel (392 Wörter): 1 Minute, 42 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 8°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach