40.000
Aus unserem Archiv
Cochem-Zell

Förster warnen: So leicht gerät Wald in Brand

Dieter Junker

Im Neuwieder Raum musste die Feuerwehr einen Heckenbrand löschen, der durch einen Bunsenbrenner beim Entfernen von Unkraut ausgelöst worden war. Im Kreis Altenkirchen brannte eine Wiese ab, weil brennende Zigarettenkippen weggeworfen wurden. Das heiße Sommerwetter hat die Waldbrandgefahr in der Region deutlich ansteigen lassen. Die Forstämter im Kreis Cochem-Zell beobachten dies mit Sorge und mahnen zur Aufmerksamkeit.

Im Wald ist Rauchen verboten. Doch längst nicht jeder hält sich daran und riskiert so, einen Waldbrand zu verursachen. Denn ein kleiner Funke in der trockenen Streu reicht dafür oft schon aus.  Foto: Damian Morcinek
Im Wald ist Rauchen verboten. Doch längst nicht jeder hält sich daran und riskiert so, einen Waldbrand zu verursachen. Denn ein kleiner Funke in der trockenen Streu reicht dafür oft schon aus.
Foto: Damian Morcinek

„Es ist derzeit extrem trocken, die Bodenvegetation ist davon deutlich betroffen, aber auch die Bäume lassen bereits ihre Blätter hängen“, sagt Jörg Lorscheider, der Forstamtsleiter in Zell. Dadurch bestehe derzeit absolute Waldbrandgefahr, warnt er. „Viele Brände entstehen durch Fahrlässigkeit. Da reicht eine achtlos aus dem Auto geworfene Zigarettenkippe schon aus“, betont Lorscheider.

Dies sieht auch Lina Richardt, die Büroleiterin des Forstamtes Cochem, so. „Die Trockenheit birgt für den Wald natürlich viele Gefahren“, sagt sie. „Da reicht auch schon eine Glasscherbe, um ein Feuer zu entfachen. Oder wenn das Auto mit laufendem Motor im hohen Gras stehen gelassen wird“, erläutert sie. „Die Forstämter können hier daher nur an die Vernunft der Menschen appellieren und sie bitten, dass sie sich achtsam im Wald oder am Waldrand verhalten“, betont Lorscheider.

In den vergangenen Tagen ist in der Region bereits öfter einmal die Warnstufe 4 erreicht worden, die zweithöchste im sogenannten Waldbrandgefahrenindex (siehe Zusatztext). Derzeit ist die Warnstufe niedriger, für die nächsten Tage rechnen die Fachleute aber wieder mit einer höheren Warnstufe. So weist die Messstation Büchel in der Eifel derzeit die Warnstufe 2 auf, für die kommenden Tage steigt sie auf 3. In Blankenrath, wo es ebenfalls eine Messstation gibt, lag die Warnstufe am Mittwoch bei 1, auch hier geht dieser Wert zum Wochenende aber wieder deutlich hoch.

„Auch wenn es jetzt Gewitter gibt und Niederschläge, so ist das nur eine sehr kurzfristige Entlastung, aber von einer Entwarnung darf hier auf keinen Fall gesprochen werden“, warnt Jörg Lorscheider vor Leichtsinn, wenn es jetzt Regen geben sollte. Die Waldbrandgefahr bleibe weiterhin bestehen, betont der Forstamtsleiter.

Die Landesforstbehörden weisen darauf hin, dass im Wald Rauchen verboten ist, ebenso ist Campen oder Zelten nur mit Erlaubnis des Waldbesitzers möglich, für das Grillen dürfen nur angelegte, feste Grillplätze genutzt werden. Auch in einer Entfernung von 100 Meter zum Waldrand darf kein offenes Feuer gemacht, es dürfen ferner keine brennenden oder glimmenden Gegenstände weggeworfen werden. Und: Falls die Waldbrandgefahr sehr hoch ist, kann der Wald sogar für Besucher gesperrt werden. „Wir setzen da auch immer auf den gesunden Menschenverstand, dass Waldbesucher wirklich achtsam sind. Denn oft ist leider menschliche Fahrlässigkeit die Hauptursache für Brände“, weiß Lorscheider.

Nähere Infos im Netz unter www.wald-rlp.de

Von unserem Mitarbeiter Dieter Junker

Fünf Gefahrenstufen

Der im Internet unter der Webseite www.wald-rlp.de zu findende Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potenzial für die Gefährdung durch Waldbrände. Er zeigt die Waldbrandgefahr in fünf Gefahrenstufen an: 1 sehr geringe Gefahr, 5 sehr hohe Gefahr.

Der WBI dient den für die Waldbrandvorsorge verantwortlichen Landesbehörden zur Einschätzung der Gefahr und zur Herausgabe von Warnungen.
Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach