40.000

KlottenEin Projekt trägt die Kunst in den Alltag und zurück

Diese Idee trägt. Mit Sicherheit. Weil jeder Mensch trägt. Nicht nur Taschen, Koffer und Hüte. "Wenn man weiterdenkt, trägt er auch Bürden oder Krankheiten", sagt die Künstlerin Anja Schindler von der Jugendkunstschule (Jukusch) Klotten/Kail. Deshalb holen sie, der Puppenspieler Matthias Träger und der Designer Dominik Burger für das neue Semester ein Projekt aus der Wissenschaft zurück in die Welt der Kunst: "Homo portans", der tragende Mensch. Es trägt dazu bei, dass die Kunst in den Alltag der Region Einzug hält und umgekehrt. Und dass mit dem Jazztrompeter Markus Stockhausen ein Musiker vom Weltrang nach Cochem kommt. Die Kunst an Kinder herantragen

Klotten - Diese Idee trägt. Mit Sicherheit. Weil jeder Mensch trägt. Nicht nur Taschen, Koffer und Hüte. "Wenn man weiterdenkt, trägt er auch Bürden oder Krankheiten", sagt die Künstlerin Anja ...
Lesezeit für diesen Artikel (921 Wörter): 4 Minuten, 00 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

3°C - 11°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

4°C - 12°C
Freitag

5°C - 13°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach