40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Dienststelle Cond: LBM verspürt Zuversicht
  • Aus unserem Archiv
    Cochem

    Dienststelle Cond: LBM verspürt Zuversicht

    Bernd Cornely, der Leiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz, klingt wieder zuversichtlich, wenn man ihn nach dem lang ersehnten Beginn eines millionenschweren Bauprojektes fragt. Die einzige noch zu überwindende Hürde vor dem Spatenstich im Cochemer Stadtteil Cond scheint eine Machbarkeitsstudie zu sein. Sie verfolgt das Ziel zu prüfen, „wie man den Bau möglicherweise noch kostengünstiger und schneller realisieren könnte“, erläutert er. Nach gegenwärtigem Stand werden deren Resultate für Ende November erwartet. Dann könnte der Traum Cornelys und seiner rund 130 Mitarbeiter endlich Realität werden. An dessen Erfüllung wird schon lange gewerkelt.

    Bernd Cornely, Leiter des LBM Cochem-Koblenz, vor fast zwei Jahren auf dem Baugrund in Cond.
    Bernd Cornely, Leiter des LBM Cochem-Koblenz, vor fast zwei Jahren auf dem Baugrund in Cond.
    Foto: Kevin Rühle

    Zurzeit ist der LBM Cochem-Koblenz in insgesamt sieben Gebäuden untergebracht. Erst kürzlich wurden in Cochem noch weitere Räume angemietet, um Arbeitsplätze für alle Mitarbeiter zu haben. Sie alle zusammen in einem zeitgemäßen und ausreichend bemessenen Gebäude unterzubringen, daran arbeiten Politiker und Planer schon seit Jahren. Anfang vergangenen Jahres schien alles bereits geritzt zu sein: Die Baugenehmigung liege vor, von Februar 2016 an könnten in Cond die Bagger und Kipper rollen, hieß es aus Mainz.

    Doch es folgte die Ernüchterung: Die Gespräche zwischen Verkehrs- und Finanzministerium sowie dem Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsbetreuung (LBB) über die Höhe des künftigen Mietpreises zogen sich hin. Das neue Dienstgebäude für den LBM wird nämlich in Regie des LBB entstehen. Sobald es steht, mietet sich der LBM dort ein. Zu allem funkte auch der Bund noch dazwischen mit seinen Überlegungen zur Gründung einer eigenen Fernstraßengesellschaft. Von 2021 an soll die sich um Bau, Planung und Betrieb der Autobahnen sowie wenigstens eines Teils der Bundesstraßen kümmern.

    Bislang sind die Zuständigkeiten hier zersplittert: Der Bund gibt Geld und setzt Prioritäten, die Länder nehmen sich des Planens und Bauens an. Daraus hätte resultieren können, dass Ingenieure und Planer, die gegenwärtig noch beim LBM angesiedelt sind, künftig der noch zu gründenden Fernstraßengesellschaft zugeordnet werden müssten. Inzwischen steht allerdings fest: Im Falle des LBM Cochem-Koblenz ist dem nicht so.

    Also wird der Bau eines neuen Dienstgebäudes in Cond nun wieder „von allen Beteiligten mit Nachdruck verfolgt“, teilt Nicola Diehl aus dem Mainzer Verkehrsministerium auf Anfrage mit. Im Juni habe das Finanzministerium mit einem Schreiben an den LBB eine Bauunterlage mit Kosten in Höhe von rund 8,5 Millionen Euro anerkannt. Zugleich habe es die mit der Bitte verknüpft, „dass alle Möglichkeiten zur Optimierung der Planung und zur möglichst zeitnahen Umsetzung des Neubaus ausgeschöpft“ würden, so Diehl.

    Dementsprechend verständigten sich Finanzministerium und LBB darauf, eine Vergleichsstudie zum bisherigen Plan erstellen zu lassen. Hauptfragestellen: Könnten eine kompaktere Bauweise und die Nutzung von Fertigbauteilen zu einer weiteren Kostensenkung und einer kürzeren Bauzeit beitragen? Diese Studie kostet dem Verkehrsministerium zufolge circa 23.000 Euro.

    Bernd Cornely sagt, dass die Ergebnisse Ende November präsentiert werden sollen. Die Kostenprognosen aus der Studie sollen zeitnah verifiziert, die Zeitpläne entsprechend angepasst werden, führt das Ministerium aus. Die Miethöhe werde mit dem LBB „nach Auswertung der Machbarkeitsstudie und der Entscheidung über das weitere Vorgehen abschließend vereinbart“, hält das Verkehrsministerium fest. Klingt, als könnte das Startsignal für den Neubau zumindest ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenkt für Cornely und seine Mitarbeiter werden.

    Von unserem Redakteur David Ditzer

    Cochem Zell
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    1°C - 5°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige