40.000

HunsrückBauer lässt Schweine und Rinder jämmerlich verenden

Erst häuften sich familiäre Schicksalsschläge, dann ließ ein Hunsrücker Landwirt seinen Mastbetrieb verwahrlosen – mit tragischem Ende: Tiere bekamen nichts mehr zu fressen, starben im Stall, wurden verwesend im Wald abgeladen. Mindestens 60 Kadaver wurden dort entdeckt.

Hunsrück - Erst häuften sich familiäre Schicksalsschläge, dann ließ ein Hunsrücker Landwirt seinen Mastbetrieb verwahrlosen – mit tragischem Ende: Tiere bekamen nichts mehr zu fressen, starben im Stall, wurden verwesend ...

Lesezeit für diesen Artikel (237 Wörter): 1 Minute, 01 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Sonntag

-6°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach