40.000
Aus unserem Archiv
Cochem-Zell

Anders als im Land: Im Kreis wird wieder mehr gebaut

Anders als im Land ist im Kreis Cochem-Zell die Bautätigkeit im ersten Halbjahr deutlich gestiegen. Dies betrifft sowohl den Bau privater Wohnungen wie auch die Bautätigkeit im Nichtwohnbau. Dies zeigen aktuelle Zahlen, die das Statistische Landesamt in Bad Ems veröffentlichte.

Danach gab es im ersten Halbjahr im Kreis Cochem-Zell 83 genehmigte Wohngebäude und 101 genehmigte Wohnungen. Dies ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein deutlicher Zuwachs, wie der Vergleich zeigt: Im ersten Halbjahr 2013 wurden im Kreis nur 63 Wohngebäude und 66 Wohnungen genehmigt. Damit kamen im Kreis Cochem-Zell im ersten Halbjahr rein rechnerisch auf 10 000 Einwohner 15,9 neu genehmigte Wohnungen. Das liegt deutlich über dem rheinland-pfälzischen Landesdurchschnitt aller Landkreise, der bei 13,9 Wohnungen je 10 000 Einwohner liegt. Spitzenreiter unter den Kreisen ist Trier-Saarburg mit einem Schnitt von 23,8 genehmigten Wohnungen je 10 000 Einwohner. Landesweit war im ersten Halbjahr 2014, anders als im Kreis, die Nachfrage nach der Errichtung neuer Wohnungen rückläufig.

Deutlich angestiegen sind im Kreis im ersten Halbjahr auch die Genehmigungen im Nichtwohnungsbau. So gab es bis zum 30. Juni dieses Jahres im Kreis 29 Baugenehmigungen für Nichtwohngebäude, und damit neun mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit kommt der Kreis Cochem-Zell rein rechnerisch auf 4,6 genehmigte Nichtwohngebäude je 10 000 Einwohner und weist damit für das erste Halbjahr unter den rheinland-pfälzischen Landkreisen den zweithöchsten Wert auf. Eine höhere Quote gab es lediglich im Eifelkreis Bitburg-Prüm (5,2 Genehmigungen je 10 000 Einwohner). Landesweit stagnierten die Baugenehmigungen in diesem Bereich.

Die veranschlagten Baukosten für den Nichtwohnungsbau lagen dabei im Kreis Cochem-Zell im ersten Halbjahr bei 6,877 Millionen Euro, und damit immerhin 2,766 Millionen Euro über dem Wert des Vorjahreszeitraums. Rein rechnerisch wurden damit im ersten Halbjahr 1,08 Millionen Euro je 10 000 Einwohner im Kreis in den Nichtwohnungsbau investiert. Die größte Gruppe der Genehmigungen bildeten die nichtlandwirtschaftlichen Betriebsgebäude.

Alle Daten zu den Baugenehmigungen stammen von den Bauaufsichtsbehörden, die monatlich an das Statistische Landes- amt gemeldet werden. dj

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

-7°C - 4°C
Samstag

-7°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 1°C
Montag

-9°C - -2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige