40.000

SenheimAltes Pflaster in Senheim noch zu retten? Der Bagger ist schon bestellt

Thomas Brost

Hinter vorgehaltener Hand sagen einige, dass sie wohl den Aufriss der Straße „Altmai“ in Senheim nicht mehr verhindern können. Der Ausbau ist durch alle Gremien durch. Aber die Fürsprecher für den Erhalt der alten Pflasterstraße bleiben kämpferisch: „Wir werden alle Möglichkeiten ausnutzen“, sagt Professor Hermann Josef Schmidt. Und sie wissen auch einen Verband an ihrer Seite, der gehört wird: der Rheinische Verein für Landschaftsschutz und Denkmalpflege (RVDL). Deren Repräsentanten auf Landesebene haben sich in die Diskussion um die „Altmai“ eingeschaltet.

So beschwören Professor Dr. Matthias Müller, der Stellvertretende RVDL-Vorsitzende, und Dr. Martin Bredenbeck, der Geschäftsführer, in einem Schreiben: „Bitte wenden Sie eine Erneuerung des Straßenbelags in Betonpflaster ab und erhalten ...

Lesezeit für diesen Artikel (366 Wörter): 1 Minute, 35 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

-1°C - 3°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach