40.000

CochemAdvent in Cochem: Kein Schiff, aber ein Zelt mit Himmelsblick

Petra Mix

Zwar wird das geplante Weihnachtsschiff dieses Jahr nicht kommen. „Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, betonte Cochems Stadtbürgermeister Walter Schmitz bei der Arge-Sitzung im Café Germania. Doch was kommt stattdessen? Was soll die Gäste jetzt locken? Frei nach dem Motto „Was lange währt, wird endlich gut“ gibt es nun, knapp sechs Wochen vor der Eröffnung, das finale Programm für den Cochemer Weihnachtsmarkt. Vom 30. November bis 23. Dezember möchte die Stadt einen stimmungsvollen Markt bieten. Eines der Glanzlichter soll das neue Zelt auf dem Endertplatz sein: Mit einem durchsichtigen Dach, das den Blick auf Himmel, Mond und Sterne ermöglicht. Dieses Zelt soll dann auch entsprechend geschmückt werden, was ein externer Anbieter übernehmen wird. Für die Bewirtung sorgen der GuT (Gastlichkeit und Tourismus) angeschlossene Betriebe. Übrigens: Gemeint ist damit nicht das jetzige Zelt auf dem Endertplatz, diese wird Mitte November abgebaut und gegen das Weihnachtszelt ausgetauscht.

Krönung des Marktes könnte das am Heimat- und Weinfest aus Sicherheitsgründen ausgefallene Feuerwerk (die RZ berichtete). Dass es nachgeholt wird, hatte Stadtchef Walter Schmitz im Sommer versprochen. Nun soll es ...

Lesezeit für diesen Artikel (602 Wörter): 2 Minuten, 37 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach