40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Wie im Märchen: Rapunzels Haar schmückt Schloss Bürresheim
  • Aus unserem Archiv

    St. JohannWie im Märchen: Rapunzels Haar schmückt Schloss Bürresheim

    Im idyllischen Nettetal findet man ihn wirklich: den handgeflochtenen mit Blumen verzierten Rapunzelzopf aus dem Märchen der Gebrüder Grimm. Um das güldene, meterlange Haar der Königstochter anlässlich des Märchenfestes symbolisch darzustellen, baumelt am Sonntag zunächst ein robustes Seil mit einer Schleife von einem der zahlreichen Türme des Schloss' Bürresheim fast bis auf den Rasen hinunter.

    Staunende kleine Prinzessinnen und Prinzen bewundern das Seil. Es wiegt sich ganz leise im Wind. Während Kornelia Roth im Innenhof ihre Spindel, mit der ein Wollfaden gesponnen wird, eifrig tanzen lässt, lädt die freischaffende Künstlerin die Besucher zum Flechten des ellenlangen Zopfes der Märchenfigur ein. „So einen Rapunzelzopf hat es in Rheinland-Pfalz noch nicht gegeben“, sagt die Märchenliebhaberin. Als Belohnung bekommt jeder der mitmacht von ihr etwas handgesponnene Wolle.

    „Als ich auf dem Foto zum ersten Mal Schloss Bürresheim mit seinem imposanten Bogeneingang, seinen Türmen und diesem schön hergerichteten Gärten sah, kam mir sofort die Vorstellung: „Das ist wirklich ein Märchenschloss!“ Später hatte sie dann den Gedanken, aus einem dieser Turmfenster müsste doch unbedingt ein Rapunzelzopf heraushängen.

    Zopf wächst kommendes Jahr weiter

    Mit ihrer kuriosen Idee ist die Heidelbergerin bei der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer, auf offene Ohren gestoßen. An dem aus Hanf geflochtenen Zopf wird im kommenden Jahr weitergearbeitet. Trotz der umfangreichen Vorarbeiten habe sie sich wahnsinnig auf das Märchenfest gefreut. „Ich finde es toll, wenn die Großen den Kleinen beibringen, wie man flechtet oder andere Handarbeiten verrichtet.“

    Aber die Kalligrafin (Schönschreiberin), die in diesen Tagen das Goldene Buch der Stadt Heidelberg für den Besuch von William und Catherine, Herzog und Herzogin von Cambridge, vorbereitet, ließ am Sonntag nicht allein die Geschichte auf dem Schlossgelände lebendig werden. Märchenhafter Gesang und mittelalterliches Treiben nahmen die Besucher gefangen. Auf der Theaterbühne spielten Carola Moritz und Michael Policnik das mit Musik sehr kurzweilig inszenierte Märchen vom Fischer und seiner Frau.

    Eine Kulisse wie im Märchen

    Im Barockgarten hatte die Geschichtenerzählerin Ute Rabe, begleitet von der Harfenistin Clotilde Oelmüller, ihren Platz eingenommen. Gewandet als eine einfache Bäuerin trug sie eine frisch gestärkte weiße Haube, eine Schürze und einen Rock. „Ohne eine solche Haube wäre man vor 200 Jahren ‚unkomplett’ angezogen gewesen“, berichtet die aus Paderborn stammende Germanistin. Auch dieses Mal hatte die Akteurin ihr Spinnrad dabei. Sie habe für ihre Märchen und Geschichten selten eine so echte Kulisse gesehen. „Hier können jung und alt das Gehörte vor ihrem inneren Auge so richtig sehen.“

    Für den Märchenfilm „Rumpelstilzchen“ diente Schloss Bürresheim der ARD vor einigen Jahren im Übrigen als passende Kulisse. Begeistert von dem Märchenfest zeigte sich die „Hausherrin“ Direktorin Angela Kaiser-Lahme. „Wir haben etwa 1500 Besucher heute begrüßen können.“ Ideen für das nächste Märchenfest hat die Direktorin bereits einige. Ebenso abwechslungsreich wie die Geschichte des historischen Anwesens gestaltete sich auch das weitere liebevoll gestaltete Programm des Märchenfestes.

    Von unserer Mitarbeiterin Elvira Bell

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    10°C - 17°C
    Montag

    10°C - 17°C
    Dienstag

    9°C - 18°C
    Mittwoch

    10°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige