40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Versehentlicher Notruf: Polizei hört Liebesspiel mit
  • Aus unserem Archiv
    Andernach

    Versehentlicher Notruf: Polizei hört Liebesspiel mit

    Das Liebesspiel eines Pärchens hat die Polizei in Andernach alarmiert. Bei den Ermittlern ging ein Notruf aus Kettig (Landkreis Mayen-Koblenz) ein, der wohl versehentlich über das im Bett liegende Smartphone ausgelöst worden war.

    Das Smartphone gelegentlich aus der Hand zu legen, genügt nicht. Es sollte auch mal in der Schublade übernachten dürfen …
    Das Smartphone gelegentlich aus der Hand zu legen, genügt nicht. Es sollte auch mal in der Schublade übernachten dürfen …
    Foto: dpa/jo

    Zu hören war eine Frauenstimme, die sagte, „das tut weh, hör auf, lass das“, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Im Hintergrund vernahm der wachhabende Beamte das Keuchen eines Mannes. Plötzlich sei das Gespräch abgebrochen. Der beunruhigte Polizist schickte einen Streifwagen los.

    Nach mehrfachem Klopfen und Klingeln habe eine leicht bekleidete Frau geöffnet. Das Paar habe offenbar das Smartphone im Bett vergessen, teilte die Polizei weiter mit. Der Notruf funktioniere auch bei eingeschalteter Tastensperre.

    dpa

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    1°C - 4°C
    Samstag

    1°C - 4°C
    Sonntag

    2°C - 3°C
    Montag

    3°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige