40.000

MayenSteg-Affäre: Wie Mayen sich die Zukunft verbaut

Hilko Röttgers

Die Sanierung einer Flüchtlingsunterkunft an der Bürresheimer Straße kommt Mayen in doppelter Hinsicht teuer zu stehen. Zum einen haben sich die Kosten der Arbeiten dort mehr als versiebenfacht. Zum anderen torpediert die teure Sanierung ein Zukunftsprojekt der Stadt.

Diese Fläche an der Bürresheimer Straße möchte die Stadt Mayen eigentlich Investoren als Standort für ein Hotel schmackhaft machen. Das Gebäude auf dem Schützenplatz wurde allerdings gerade aufwendig saniert. ...
Lesezeit für diesen Artikel (807 Wörter): 3 Minuten, 30 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 3°C
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

2°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach