40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Mayen-Koblenz

Sechs Grundschulen ohne Führung

Zurzeit werden in Koblenz drei Grundschulen und im Kreis Mayen-Koblenz sogar sechs kommissarisch geleitet. Dies teilte die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier der RZ auf Anfrage mit. Eine kommissarische Leitung bedeutet, dass ein Pädagoge in Abstimmung mit der ADD diese Aufgabe übernimmt. Fast immer ist es der Lehrer innerhalb des Kollegiums, der die meisten Dienstjahre hat. „Und für diese kommissarische Leitung bekommt die betreffende Person auch keinen finanziellen Ausgleich“, sagt Bernd Huster, Sekretär der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft im Bezirk Koblenz.

Kreis Mayen-Koblenz – Zurzeit werden in Koblenz drei Grundschulen und im Kreis Mayen-Koblenz sogar sechs kommissarisch geleitet. Dies teilte die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier der RZ auf Anfrage mit. Eine kommissarische Leitung bedeutet, dass ein Pädagoge in Abstimmung mit der ADD diese Aufgabe übernimmt. Fast immer ist es der Lehrer innerhalb des Kollegiums, der die meisten Dienstjahre hat. „Und für diese kommissarische Leitung bekommt die betreffende Person auch keinen finanziellen Ausgleich“, sagt Bernd Huster, Sekretär der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft im Bezirk Koblenz.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Andernacher Rhein-Zeitung.

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

8°C - 20°C
Dienstag

11°C - 19°C
Mittwoch

7°C - 18°C
Donnerstag

4°C - 15°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige