40.000
Aus unserem Archiv
Münstermaifeld

Proklamation in Münstermaifeld: Mit Prinz Dirk I. und Prinzessin Sabrina I. in die neue Session

Pünktlich zum 11. 11. hat die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Münstermaifeld ihr neues Prinzenpaar den Jecken in der voll besetzten Stadthalle vorgestellt. Präsident Dietmar Schäfer machte es spannend. Denn zunächst galt es, die scheidende Obermöhn des Möhnenvereins und die Tollitäten der Session 2016/2017 zu verabschieden.

Mit je einer Rose und viel Emotion bedankten sich die Möhnenschwestern bei ihrer Obermöhn Ingrid II. „aus dem Reich der Steine am Teich“, die ihre Regentschaft nach zwei Jahren beendet. Alle schwärmten von den „Absackern im Steinreich“ und überreichten „ganz traurig“ ihrer Ingrid einen Bildband mit Erinnerungen an eine wunderbare Zeit. Für die bevorstehende Session haben sich die Möhnen einen neuen Wahlspruch ausgedacht: „Mit Flower-Power wild und bunt, geht es bei den Möhnen rund!“

Nicht weniger schwer fiel das Loslassen dem amtierenden Prinzenpaar, Prinz Horst II. „von Burg Thurant nach Mörz ins Maifeldland“ und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Beate II. „vom kurfürstlichen Schlösschen in Meenster off de Hieh“. Der scheidende Prinz sprach von einer stimmungsvollen und konfliktfreien Regentschaft. Elferratsmitglied Jürgen Castor hatte für die beiden einen Rückblick in Versen verfasst. Eine besondere Ehrung wurde Dirk Fust zuteil. Er hatte von 2001 bis 2017 jedem Elferrat angehört und wurde wegen seines besonderen Engagements zum Ehrenelferratsmitglied ernannt und gehört ab sofort dem Traditionsregiment an.

Bevor das künftige Prinzenpaar in vollem Ornat präsentiert und in sein Amt eingeführt wurde, zeigten sich die neuen Tollitäten in zivil, um dann,nach einer kurzen Pause mit einem großen Aufmarsch die Bühne zu füllen. Der künftige Regent nennt sich Prinz Dirk I. „aus der Dynastie derer von Reif, vom Bassemer Bur an die Tränke der Meensterer Viehlcha“ und stammt aus Bassenheim. Dort sammelte er schon im Alter von 13 Jahren bei den Bassemer Bur Jecken erste Bühnenerfahrung. Sein Sohn Jannik war Kinderprinz in der Session 2014/2015 in Münstermaifeld.

Die liebreizende Prinzessin Sabrina I. „aus der Dynastie derer von Hecken, von der Tränke der Meensterer Viehlcha an dat Deppe der Mierza Erwespänz“ hat den Karneval im Blut. Sie stammt aus einer närrischen Familie. Sie war Schatzmeister bei Prinz Arno I., ihrem Onkel, zweimal im Elferrat bei den Möhnen, deren Präsidentin sie seit 2015 ist. Ihre Tante Helma war in 2006/2007 Obermöhn und danach bis 2015 Präsidentin des Möhnenvereins Münstermaifeld.

In Reimform stellte das Prinzenpaar die Mitglieder seines Elferrats vor und bedachte sie sogleich mit dem Sessionsorden. Vorgestellt und ausgezeichnet wurden auch die Kostümschneiderin Birgit Theis und ihre Helfer, die das Paar und den gesamten Tross mit herrlichen Kostümen ausgestattet hatten. Zur Unterhaltung der Gäste tanzte Franziska Noll ein Solo mit akrobatischen Einlagen.

Die Erstürmung des Münstermaifelder Rathauses und Übernahme der Macht ist für Sonntag, 7. Januar, geplant. Die Gala-Damensitzung der KG „Rot-Weiß“ ist am Samstag, 10. Februar. Die Session erreicht ihren Höhepunkt mit dem Rosenmontagszug am 12. Februar.

Von unserem Mitarbeiter Heinz Israel

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach